Daniel Kimaiyo

kenianischer Hürdenläufer

Daniel Kimaiyo (* 11. Januar 1948) ist ein ehemaliger kenianischer Hürdenläufer, der sich auf die 400-Meter-Distanz spezialisiert hatte.

1978 gewann er zunächst bei den Panafrikanischen Spielen in Algier. Danach siegte er bei den Commonwealth Games in Edmonton sowohl über 400 m Hürden, wobei er im Halbfinale seine persönliche Bestzeit von 49,20 s aufstellte, wie auch in der 4-mal-400-Meter-Staffel.

1979 in Dakar wurde er der erste Afrikameister in seiner Disziplin. Im selben Jahr wurde er Siebter beim Leichtathletik-Weltcup in Montreal.

WeblinksBearbeiten

  • Daniel Kimaiyo in der Datenbank von trackfield.brinkster.net (englisch)