DR Ultra (Danmarks Radio Ultra) ist ein öffentlich-rechtlicher dänischer Fernsehsender.

Piktogramm für einen Funkturm
DR Ultra
Senderlogo
Fernsehsender (Öffentlich-rechtlich)
Programmtyp Kinder und Jugendliche
Empfang Livestream, bis 2. Januar 2020: Kabel, Satellit, IPTV, Zattoo & DVB-T
Bildauflösung (Eintrag fehlt)
Sendestart 4. März 2013
Sendeanstalt Danmarks Radio
Liste von Fernsehsendern

Der Sender ging am 4. März 2013 um 6:30 Uhr als öffentlich-rechtliches Kinder- und Jugendprogramm an den Start.[1] Seit dem 2. Januar 2020 ist DR Ultra aufgrund umfangreicher Sparmaßnahmen nur noch per Livestream zu empfangen.[2] Zudem ist innerhalb Dänemarks ein Empfang via Zattoo möglich. DR Ultra richtet sich an die Sieben- bis Zwölfjährigen und versteht sich als Ableger von DR Ramasjang. DR Ultra übernahm die Frequenzen von DR Update.

RadiosenderBearbeiten

Zeitgleich mit dem TV-Sendebetrieb startete auch der Radiosender DR Ultra. Er teilte sich die Frequenzen mit DR Ramasjang. Zum Jahresende 2014 stellten beide Radiosender den Betrieb ein.[3]

Empfang in DeutschlandBearbeiten

Der TV-Sender war per DVB-T in weiten Teilen von Schleswig-Holstein empfangbar (nördlich des Nord-Ostsee-Kanals mit Zimmerantenne; südlich des Nord-Ostsee-Kanals mit Dachantenne und erhöhtem Aufwand). Der Radiosender konnte im Grenzgebiet über DAB empfangen werden.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DR Ultra startet: Programm vom ersten Sendetag@1@2Vorlage:Toter Link/www.dr.dk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Peter Boier: Derfor har du færre DR-kanaler fra i dag. In: DR. 2. Januar 2020, abgerufen am 26. Juni 2020 (dänisch).
  3. Ramasjang Radio og Ultra Radio lukker ned DR, abgerufen am 24. November 2015.