DR K (Danmarks Radio K) war ein öffentlich-rechtlicher dänischer Fernsehsender.

Funkturm-Piktogramm der Infobox
DR K
Senderlogo
Fernsehsender (Öffentlich-rechtlich)
Programmtyp Kultur und Geschichte
Empfang Kabel, Satellit, IPTV, Zattoo & DVB-T
Bildauflösung (Eintrag fehlt)
Betrieb 1. November 2009 bis 2. Januar 2020
Sendeanstalt Danmarks Radio
Liste von Fernsehsendern
Logo von 2009–2013

Der Sender startete am 1. November 2009 als öffentlich-rechtlicher Fernsehsender für Kultur und Geschichte. Über die Website von Danmarks Radio war DR K genauso wie seine Schwestersender auch via Webstream zu empfangen. Zudem war innerhalb Dänemarks ein Empfang via Zattoo möglich.

Zum 2. Januar 2020 wurde der Sendebetrieb im Zuge weitreichender Sparmaßnahmen eingestellt. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass ein Teil der Inhalte im Schwesterkanal DR2 bzw. auf der neuen Streaming-Plattform DR2+ fortgeführt werden soll.[1]

Empfang in DeutschlandBearbeiten

Der Sender war per DVB-T in weiten Teilen von Schleswig-Holstein empfangbar (nördlich des Nord-Ostsee-Kanals mit Zimmerantenne; südlich des Nord-Ostsee-Kanals mit Dachantenne und erhöhtem Aufwand).

WeblinksBearbeiten

DR K

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Peter Boier: Derfor har du færre DR-kanaler fra i dag. In: DR. 2. Januar 2020, abgerufen am 26. Juni 2020 (dänisch).