DJ Drama

US-amerikanischer Disc-Jockey und Musikproduzent
DJ Drama im April 2008

DJ Drama (* 22. April 1978 in Philadelphia, Pennsylvania; eigentlich Tyree Cinque Simmons) ist ein US-amerikanischer Produzent und der offizielle DJ des Labels Grand Hustle. Er ist für seine Gangsta-Grillz-Mixtapereihe bekannt.

LebenBearbeiten

Tyree Simmons wuchs in Philadelphia auf. Später zog er nach Atlanta und studierte an der Clark Atlanta University. In dieser Zeit kam er zum ersten Mal in Berührung mit dem DJ-ing. Nach lokalen Erfolgen mit seinen ersten Werken kam er in Kontakt mit Lil Jon und wurde nach einer Zusammenarbeit mit P$C bei T.I.s Label Grand Hustle unter Vertrag genommen. In dieser Zeit veröffentlichte er auch seine ersten Gangsta Grillz-Mixtapes, die großen Erfolg in der Down South-Szene hatten. Es folgten weitere Mixtapes, unter anderem mit Plies, Ludacris, T.I., Snoop Dogg und Akon, sowie die Dedication-Reihe mit Lil Wayne. Der zweite Teil davon wurde von Kelefa Sanneh von der New York Times als eines der zehn besten Werke von 2006 bezeichnet.[1]

Am 4. Dezember 2007 wurde sein erstes Album Gangsta Grillz: The Album veröffentlicht. Sein zweites Album Gangsta Grillz: The Album II folgte 2009. Mit beiden Langspielern konnte er sich auf Platz 26 der Billboard 200 positionieren.

Dazwischen erschien mit Gangsta Grillz: Dedication 3 eine weitere Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Lil Wayne. Obwohl es sich dabei nur um ein Mixtape handelt, konnte es sich für einige Wochen in den hinteren Rängen der US-amerikanischen Albumcharts platzieren. Ähnliches gelang mit From the Hut, To the Projects, To the Mansion. Dieses Werk, das von Wyclef Jean unter dem Pseudonym Toussaint St. Jean veröffentlicht und von DJ Drama präsentiert wurde, wurde in den Liner Notes als EP bezeichnet, bestand aber aus 17 Tonspuren, einer Spielzeit von fast einer Stunde und vielen Elementen, die typisch für Mixtapes sind.[2] Es konnte sich für eine Woche auf Rang 171 der Billboard 200 einfinden.

2011 folgte mit Third Power ein weiteres Album. Darauf enthalten war die Single Oh My, mit der er seinen ersten Charterfolg in den Billboard Hot 100 erreichte.

Seine beste Platzierung in der Alben-Verkaufsliste der USA gelang DJ Drama mit Quality Street Music von 2012, als es auf Position 15 einstieg. Der Nachfolger hiervon, Quality Street Music 2, erschien 2016.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US
2007 Gangsta Grillz: The Album US26
(9 Wo.)US
2009 Gangsta Grillz: Dedication 3 US111
(8 Wo.)US
Gangsta Grillz: The Album Vol. 2 US26
(4 Wo.)US
From the Hut, To the Projects, To the Mansion US171
(1 Wo.)US
von Wyclef Jean unter dem Pseudonym Toussaint St. Jean, präsentiert von DJ Drama
2011 Third Power US42
(3 Wo.)US
2012 Quality Street Music US15
(3 Wo.)US
2016 Quality Street Music 2 US40
(2 Wo.)US

Singles mit ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[4][5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  US
2011 Oh My
Third Power
US95
(3 Wo.)US
2012 My Moment
Quality Street Music
US89
(6 Wo.)US
2013 So Many Girls
Quality Street Music
US90
(1 Wo.)US
2016 Wishing
Quality Street Music 2
US77
 
Gold

(14 Wo.)US
feat. Chris Brown, Skeme & Lyquin

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Samantha M. Shapiro: Hip-Hop Outlaw (Industry Version). New York Times, 18. Februar 2007, abgerufen am 22. Juli 2016 (englisch, korrigiert am 4. März 2007).
  2. Allmusic: Toussaint St. Jean: From the Hut, To the Projects, To the Mansion - Wyclef Jean | Songs, Reviews, Credits
  3. Chartquellen (Alben):
  4. Chartquellen (Singles):
  5. Auszeichnungen: US