Hauptmenü öffnen

Džepčište (mazedonisch Џепчиште; albanisch Xhepçisht/Xhepçishti) ist eine Ortschaft nordöstlich von Tetovo im Nordwesten Mazedoniens in der Grenzregion zum Kosovo. Seit 2004 ist sie in die Opština (Gemeinde) Tetovo eingegliedert. Sie liegt an der Hauptstraße von Tetovo nach Kosovo auf einer durchschnittlichen Höhe von 444 Metern und hat über 4000 Einwohner.

Džepčište
Џепчиште
Xhepçisht/Xhepçishti
Wappen fehltHilfe zu Wappen
Džepčište (Nordmazedonien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Region: Polog
Koordinaten: 42° 2′ N, 21° 0′ OKoordinaten: 42° 1′ 58″ N, 21° 0′ 0″ O
Höhe: 444 m. i. J.
Einwohner: 4.051 (2002)
Kfz-Kennzeichen: TE

GeschichteBearbeiten

Džepčište war am 16. April 1990 Gründungsort der Partei für Demokratische Prosperität, der ersten albanischen Partei Mazedoniens, ihr Gründungsvorsitzender Nevzat Halili (* 1951) stammt aus Džepčište.[1]

BevölkerungBearbeiten

Die Ortschaft Džepčište zählte bei der 2002 durchgeführten Volkszählung 4051 Einwohner. 3934 (97,11 %) waren Albaner und 81 (2,00 %) ethnische Mazedonier.[2]

WirtschaftBearbeiten

In Džepčište befindet sich eine Fabrikation von Fertigputz der Renova-Gruppe.

Kultur und SportBearbeiten

Im Ort gibt es ein Museum, das sein Besitzer, der Architekt Simeon Zlatev als das kleinste völkerkundliche Museum der Welt bezeichnet. Auf einer Fläche von 7,2 Quadratmetern werden rund 1150 Fundstücke aus ganz Mazedonien ausgestellt, die Zlatev in 30 Jahren gesammelt hat.[3]

In der Ortschaft stehen zwei Mazedonisch-orthodoxe Kirchen und eine Moschee.

Mazedonisch-orthodoxe Kirchen:

Der örtliche Fußballverein FK Renova Džepčište spielt in der höchsten mazedonischen Spielklasse, der Prva-Liga.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Džepčište – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dimitar Bechev: Historical Dictionary of the Republic of Macedonia. Scarecrow Press, 2009, ISBN 978-0-8108-6295-1, S. 93 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Ethnic composition of Macedonia 2002. In: pop-stat.mashke.org. Abgerufen am 13. Juli 2018.
  3. Vreme (Zeitung) vom 30. April 2004, op. cit. in Tetovo (Municipality, Macedonia), Stichwort: Džepčište; gesichtet am 12. Januar 2010