Hauptmenü öffnen

Cronschwitz

Ortsteil von Wünschendorf/Elster

Cronschwitz ist ein Ortsteil von Wünschendorf/Elster im Landkreis Greiz in Thüringen.

Cronschwitz
Koordinaten: 50° 47′ 22″ N, 12° 5′ 52″ O
Höhe: 210–230 m ü. NN
Eingemeindung: 1. August 1945
Postleitzahl: 07570
Vorwahl: 036603
Cronschwitz (Thüringen)
Cronschwitz

Lage von Cronschwitz in Thüringen

Ehemaliges Kloster
Ehemaliges Kloster

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Cronschwitz liegt an der Einmündung des Bendelbach in die Weiße Elster und befindet sich heute am Südrand von Wünschendorf/Elster.

GeschichteBearbeiten

Auf Grund seiner besonderen Lage am Südrand des Wünschendorfer Beckens war der langgestreckte Rücken des Veitsberges von Wünschendorf schon in frühgeschichtlicher Zeit besiedelt. Das hatte dann auch auf die spätere Besiedlung der Gründung von Dörfern und religiösen Einrichtungen Bedeutung. Hinzu kam, dass die Vögte von Weida 1193 das Kloster Mildenfurth stifteten. Außerdem waren der Fischreichtum der Elster und die günstige natürliche Lage Gründe der Besiedlung. Cronschwitz wurde am 4. Oktober 1209 urkundlich erstmals erwähnt.[1] 1238 stiftete Jutta, die Gemahlin Heinrichs IV., Vogt von Weida, mit dem Kloster Cronschwitz für weibliche Familienangehörige und den weiblichen Adel ein weiteres Hauskloster. Bis heute ist noch eine Ruine vorhanden.[2]

Cronschwitz taucht in der Historie auch unter den Schreibweisen Cronspitz und Kronschwitz auf.

Cronschwitz heuteBearbeiten

Heute nutzen die Menschen des Raumes auch die günstige Lage für den Tourismus aus den nahen großen Städten und aus der Ferne. Mit der Kanu-Scheune-Cronschwitz, dem Gasthof zum Klosterhof und der Kirchgemeinde Sankt Veit unterstützt man die Kommune bei der Arbeit. Auch die landwirtschaftlichen Nutzflächen werden nach dem Zeichen der neuen Zeit bewirtschaftet.[3]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cronschwitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. Verlag Rockstuhl, Bad Langensalza, 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 50.
  2. Hans Müller: Thüringen. Landschaft, Kultur und Geschichten im grünen Herzen Deutschlands. Du Mont, Reiseverlag, Ostfildern, 2005, ISBN 3-7701-3848-1, S. 262.
  3. Ansichten von Cronschwitz auf der Webseite der Gemeinde Wünschendorf/Elster Abgefragt am 10. Januar 2012