Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Claosaurus
Claosaurus im Peabody Museum, Yale University

Claosaurus im Peabody Museum, Yale University

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (Campanium)[1]
83,6 bis 72 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Vogelbeckensaurier (Ornithischia)
Cerapoda
Ornithopoda
Iguanodontia
Hadrosaurier (Hadrosauridae)
Claosaurus
Wissenschaftlicher Name
Claosaurus
Marsh, 1890
Art
  • Claosaurus agilis

Claosaurus (gr. „gebrochene Echse“) ist eine Gattung der Hadrosaurier (Hadrosauridae) aus dem Campanium (Oberkreide) der USA. Es ist lediglich die Typusart C. agilis wissenschaftlich beschrieben.[2]

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Claosaurus war ein verhältnismäßig kleiner Hadrosaurier mit einer Körperlänge von etwa 3,7 Metern.[3] Der Körper war schlank, die Beine lang. Die Zehen und die Zähne unterscheiden sich kaum von ursprünglichen Hadrosauriern wie Telmatosaurus, Gilmoreosaurus und den Iguanodontia.[3]

Die Fossilfunde von Claosaurus beschränken sich bislang auf ein einzelnes zusammenhängendes Skelett mit dazugehörigen einzelnen Schädelknochen die im Niobrara-Kalk aus dem Campanium (Oberkreide) in Kansas (USA), nahe dem Smoky Hill River, gefunden wurden.[2]

PaläobiologieBearbeiten

Über die Lebensweise von Claosaurus liegen keine Angaben vor. Anders als die meisten anderen Hadrosaurier wurde das Skelett von Claosaurus in marinen Ablagerungen gefunden,[4] es ist entsprechend anzunehmen, dass er in Meeresnähe lebte. Neben Claosaurus wurden im Niobrara-Kalk Fossilien der zu den Ankylosauriern gehörenden Gattungen Nodosaurus und Niobrarasaurus (beschrieben als Hierosaurus) gefunden.[5]

SystematikBearbeiten

Claosaurus wurde erstmals von Othniel Charles Marsh als Hadrosaurus agilis beschrieben[6] und 1890 von ihm aufgrund neuer Fossilteile in die eigene Gattung Claosaurus überstellt.[7] Er stellt wahrscheinlich einen frühen Hadrosaurier aus der Verwandtschaft von Gilmoreosaurus dar, eine genauere Zuordnung innerhalb der Gruppe liegt jedoch, ebenso wie bei anderen Gattungen (Tanius, Secernosaurus), aufgrund des spärlichen Materials aktuell nicht vor.[8]

Innerhalb der Gattung wird nur die Typusart Claosaurus agilis als gültig betrachtet während die als C. affinis beschriebene Art ein nomen dubium von Edmontosaurus regalis und C. annectens als Synonym zu Edmontosaurus annectens betrachtet wird.[3]

LiteraturBearbeiten

 
Künstlerische Rekonstruktion: Der Kadaver eines Claosaurus treibt im Western Interior Seaway im heutigen Kansas. Ein Cretoxyrhina und zwei Squalicorax umkreisen das Aas.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dougal Dixon: The World Encyclopedia of Dinosaurs & Prehistoric Creatures. Lorenz, London 2007, ISBN 978-0-7548-1730-7, S. 343.
  2. a b nach Weishampel et al. 1992; S. 556.
  3. a b c Claosaurus (Memento vom 27. Juni 2008 im Internet Archive), Datenblatt auf Dinoruss.org
  4. nach Weishampel et al. 1992; S. 559.
  5. nach Weishampel et al. 1992; S. 122.
  6. Othniel C. Marsh: Notice of a new species of Hadrosaurus. In: American Journal of Science and Arts. Series 3, Bd. 3 = Bd. 103, Nr. 16, 1872, ISSN 0002-9599, S. 301, Digitalisat.
  7. Othniel C. Marsh: Additional characters of the Ceratopsidæ, with notice of new Cretaceous dinosaurs. In: American Journal of Science. Series 3, Bd. 39 = Bd 139, Nr. 233, Article 52, 1890, S. 418–426, with Plates v–vii, Digitalisat.
  8. nach Weishampel et al. 1992; S. 555.

WeblinksBearbeiten