Hauptmenü öffnen

Christuskirchhof (Berlin)

Friedhof in Deutschland
Kapelle auf dem Christuskirchhof

Der Christuskirchhof (auch Christus-Friedhof) ist ein evangelischer Friedhof am Mariendorfer Damm 225–227 im Berliner Ortsteil Mariendorf im Bezirk Tempelhof-Schöneberg.

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Das Gelände ist 62.644 m² groß[1] und wird im Westen durch den Mariendorfer Damm begrenzt. Hier befindet sich auch der Hauptzugang zum Gelände, der durch ein typisches Backsteintor mit drei Portalen und einer gestaffelten Giebelwand führt. Nördlich grenzt der Hundsteinweg, südlich der Pilatusweg und im Westen der Floningweg mit einem weiteren Zugang an den Friedhof an. Westlich des Friedhofs befindet sich die Trabrennbahn Mariendorf.

Geschichte und BauwerkeBearbeiten

Der Friedhof wurde um 1902 angelegt.[2] Ein Jahr später entstanden unter der Leitung von Baumeister Schwencke eine Kapelle sowie die Einfriedung mit dem Eingangsportal. Die im gotischen Stil errichtete Kapelle verfügt über ein Satteldach und wurde wie das Portal aus Backsteinen mit weiß verputzten Rücklagen errichtet. Die Apsis des Saalbaus ist polygonal gebrochen. Der Giebel ist reichhaltig mit Lisenen und Friesen sowie zinnenartigen Ecktürmen verziert. Über dem Eingang befinden sich ein farbiges Mosaik sowie ein goldenes Medaillon mit dem Kopf Jesu Christi sowie den griechischen Buchstaben Alpha und Omega. Eine Skulptur zeigt eine Mutter mit einem Kind. Auf dem Sockel befindet sich die Inschrift „Wie einen seine Mutter tröstet.“[3]

Gräbstätten (Auswahl)Bearbeiten

  • 1912 entstand neben der Hauptachse das Mausoleum der Familie Max Golz. Das Grabmal aus Sandstein ist im neoklassizistischen Stil errichtet und mit einem geschmiedeten Eisengitter umrahmt. Hier findet sich neben den Monogrammen auch die Jahreszahl 1912. Der Familienname Golz wurde mit Mosaiksteinen gebildet. Das Grabmal steht unter Denkmalschutz.

Neben Erdbestattungen werden dort auch Urnenbegräbnisse sowie die oberirdische Bestattung von Urnen in Stelen angeboten.[5]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste Berliner Friedhöfe (einschließlich Umland) Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Stand: Dezember 2011, (PDF; 84 kB), abgerufen am 21. Juli 2012.
  2. Christusfriedhof, Stiftung Historische Friedhöfe, abgerufen am 25. April 2018.
  3. Mahn- und Gedenkstätten Berlin (Memento vom 6. Oktober 2007 im Internet Archive), Webseite des Bundes der Vertriebenen, (PDF, 429 kB), abgerufen am 21. Juli 2012.
  4. Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft – Bestand an Einzelgräbern und Sammelgräbern, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, (PDF; 176 kB), Stand: Januar 2012, abgerufen am 22. Juli 2012.
  5. Webseite des Christuskirchhofs, abgerufen am 21. Juli 2012.

Koordinaten: 52° 25′ 52,3″ N, 13° 23′ 42,8″ O