Hauptmenü öffnen

Christoph von der Malsburg

deutscher Physiker, Neurobiologe und Hochschullehrer
Christoph von der Malsburg

Christoph von der Malsburg (* 8. Mai 1942 in Kassel[1]) ist ein deutscher Physiker, Neurobiologe und Hochschullehrer.

LebenBearbeiten

Christoph von der Malsburg begann an der Georg-August-Universität Göttingen Physik zu studieren. Am 21. Juli 1962 wurde er im Corps Saxonia Göttingen recipiert.[2] Als Inaktiver wechselte er an die Ludwig-Maximilians-Universität München und die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. In Heidelberg schrieb er seine Doktorarbeit über ein Thema der Teilchenphysik. 1970 wurde er zum Dr. rer. nat. promoviert. Er ging in die Neurobiologie des Max-Planck-Instituts für biophysikalische Chemie in Göttingen. Die University of Southern California in Los Angeles berief ihn 1987 als Professor für Neurowissenschaften, Informatik, Physik und Psychologie.[3] 1990 gründete er parallel dazu mit Werner von Seelen das Institut für Neuroinformatik an der Ruhr-Universität Bochum. Im Jahre 2007 verließ er beide Institutionen und forscht gegenwärtig als Senior Fellow am Frankfurt Institute for Advanced Studies.

Seine Forschungsinteressen sind Mustererkennung im Gehirn, dynamische Bindung von neuronalen Einheiten (Konnektivität), Neuronale Netzwerke und Computer Vision. Seine frühen Arbeiten zur Theorie der Selbstorganisation geordneter Faserverbindungen im visuellen System machten ihn zum Pionier dieses Gebietes. Er ist ebenso bekannt für seine Kritik an der Theorie der neuronalen Netze[4], nach der diese an dem Bindungsproblem leidet. Zu dessen Lösung formulierte er die Dynamic Link Architecture, ein System schnell schaltender Netzfragmente, angewendet z. B. in einem Gesichtserkennungssystem.[5]

Christoph von der Malsburg war an der Gründung zweier Firmen beteiligt und ist vielfach ausgezeichnet worden (Pioneer Award 1994 of the Neural Network Council of the IEEE, Karl Heinz Beckurts Foundation Award 1998, Koerber-Award for European Science 2000[6], Hebb Award 2003 of the International Neural Network Society[7]). Er war 1995/96 Präsident der European Neural Network Society und ist Fellow of the International Neural Network Society[8] sowie Member des Scientific Advisory Boards des Human Brain Projects.[9] und Founding Board Member wie auch Head of the Neuroscience Board der Mindfire Stiftung[10] Zu seinen Doktoranden gehört Hartmut Neven. Verheiratet ist er seit 1975 mit Annegret geb. Riedesel Freiin zu Eisenbach.[11]

SchriftenBearbeiten

  • How are nervous structures organized? In Synergetics of the Brain. Proceedings of the International Symposium on Synergetics, E. Basar, H. Flohr, H. Haken, and A.J. Mandell (Eds.), Springer 1983, pp. 238–259.
  • mit Wang D und Buhmann J: Pattern segmentation in associative memory. Neural Computation, 2 (1990), S. 94–106.
  • mit Buhmann J und Lades M.: Size and distortion invariant object recognition by hierarchical graph matching. Proceedings of the IJCNN International Joint Conference on Neural Networks, San Diego 1990, pp. II, 411–416.
  • Network self-organization, in: Zornetzer SF, Davis J, Lau C (Eds.): An Introduction to Neural and Electronic Networks. Academic Press 1990, pp. 421–432.
  • Was tatsächlich in einem Gehirn abläuft, liegt jenseits der Wissenschaft, in: Matthias Eckoldt: Kann das Gehirn das Gehirn verstehen? Carl-Auer-Verlag 2013.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beckurts Preis für Bochumer Neuroinformatiker 1998
  2. Kösener Corpslisten, 142/947
  3. Christoph von der Malsburg Professor of Computer Science, Computer Science Department, Biology Department, Department for Physics and Astronomy Director, Laboratory of Computational and Biological Vision Director, Institut für Neuroinformatik, Ruhr-Universität Bochum, Germany http://ngp.usc.edu/faculty/profile/?fid=29
  4. Christoph von der Malsburg: The correlation theory of brain function. Internal Report 81-2, MPI Biophysical Chemistry, 1981. https://vfs.fias.science/d/3cfce0fe5a/files/?p=/vdM_correlation.pdf See Reprint in Models of Neural Networks II, chapter 2, pages 95-119. Springer, Berlin, 1994.
  5. P. Wolfrum, C. Wolff, J. Lücke, and C. von der Malsburg. A recurrent dynamic model for correspondence-based face recognition. Journal of Vision, 2008, 8, 1–18. doi:10.1167/8.7.34.
  6. The Körber European Science Prizewinners until 2004 and Their Topics https://www.koerber-stiftung.de/fileadmin/user_upload/koerber-stiftung/redaktion/kpew/pdf/vor_2001/Koerber_Preis_2000_Gestaltwahrnehmung_in_der_Technik_mit_Erkenntnissen_aus_der_Natur.pdf
  7. INNS Awards Recipient; 2003 Hebb Award: Christoph von der Malsburg http://www.inns.org/inns-awards-recipients
  8. International Neural Network Society
  9. Human Brain Project
  10. Mindfire Stiftung
  11. Wolfgang von der Groeben: Verzeichnis der Mitglieder des Corps Saxonia zu Göttingen 1844 bis 2006, Nr. 954