Hauptmenü öffnen

Christian Amsler

Schweizer Politiker

BiografieBearbeiten

Christian Amsler war vor seiner Wahl in die Schaffhauser Regierung Prorektor des Sektors Weiterbildung und Dienstleistungen der Pädagogischen Hochschule Schaffhausen und als solcher auch Leiter der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung, der Berufseinführung und des Didaktischen Zentrums.

Von 1987 bis 1993 war er Präsident der Liberalen Vereinigung Stetten (heute Liberales Forum Stetten). Von 2000 bis 2008 stand er Stetten als Gemeindepräsident vor. Parallel dazu gehörte er von 2003 bis 2010 dem Kantonsrat an und war dort Fraktionspräsident der FDP-CVP-JF Fraktion. Seit dem 1. April 2010 ist Amsler Regierungsrat des Kantons Schaffhausen und steht dem Erziehungsdepartement vor. 2014 war er Regierungspräsident, im Jahr 2018 steht er zum zweiten Mal der Regierung vor. Zudem präsidiert er die Internationale Bodenseekonferenz IBK und die Hochrheinkommission HRK. Er steht seit 2010 dem Erziehungsdepartement vor mit den Bereichen Bildung, Sport, Kultur, Familie und Jugend, Kirchenwesen und Aussenbeziehungen.

Im Militär bekleidete er den Rang eines Oberst, präsidierte die Kantonale Offiziersgesellschaft Schaffhausen KOG und war zudem im Zentralvorstand der Schweizerischen Offiziersgesellschaft SOG.

Amsler ist mit einer Lehrerin verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Stetten. Er präsidierte von 2013 bis 2016 die Deutschschweizer Erziehungsdirektorenkonferenz[1] (D-EDK) sowie die Interkantonale Lehrmittelzentrale (ilz). Er stand auch dem Steuerungsausschuss Lehrplan 21 vor.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Willkommen auf der Website der D-EDK | Deutschschweizer Erziehungsdirektoren-Konferenz. Abgerufen am 26. Januar 2017.