Celedonio Romero (* 2. März 1913 in Cienfuegos (Stadt); † 8. Mai 1996 in San Diego) war ein spanischer Gitarrist, Komponist, Dichter und Gründer des Gitarrenensembles Los Romeros.

LebenBearbeiten

Der während einer Geschäftsreise seiner Eltern auf Kuba geborene Romero begann im Alter von fünf Jahren das Gitarrenspiel zu erlernen. Später studierte er am Real Conservatorio Superior de Música de Madrid bei Joaquín Turina, ohne jemals einen eigentlichen Gitarrenlehrer gehabt zu haben.

Trotz seiner Bekanntheit in Spanien verweigerte ihm das Regime von Diktator Francisco Franco die Erlaubnis, im Ausland aufzutreten. Daher emigrierte er bei einem vorgeschobenen Verwandtenbesuch mit seiner Frau Angelita und den drei Söhnen Celin, Pepe und Angel in die USA, wo er seine Karriere erfolgreich fortsetzte, Schallplatten aufnahm und Kompositionen veröffentlichte.

Zu seinen Schülern gehörte unter anderem Christopher Parkening.

Romero wurde von Juan Carlos I. in den Orden de Isabel la Católica aufgenommen. Er starb im Alter von 83 Jahren im kalifornischen San Diego an Lungenkrebs.

WeblinksBearbeiten