Carroll Timothy O’Meara

US-amerikanischer Filmeditor

Carroll Timothy O’Meara (* 22. April 1943 in Sherman Oaks, Los Angeles; † 16. Mai 2007 in Chatsworth, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmeditor.

LebenBearbeiten

Nachdem Carroll Timothy O’Meara Marcia Lucas beim Filmschnitt von Alice lebt hier nicht mehr und John C. Howard bei den Filmschnitten von Der wilde wilde Westen und Unter Wasser stirbt man nicht assistierte, dauerte es keine vier Jahre, bevor er mit Tag der Entscheidung erstmals eigenverantwortlich einen Filmschnitt leiten durfte. Nachdem er 1980 zusammen mit Robert L. Wolfe für The Rose mit einer Oscar-Nominierung für den Besten Filmschnitt bedacht wurde, erhielt er 1983 einen Emmy für Die Dornenvögel.

O’Meara war Mitglied der American Cinema Editors.[1]

O’Meara starb am 16. Mai 2007 und hinterließ sowohl einen Bruder als auch eine Tochter.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

Oscar

Emmy

  • 1983: Outstanding Film Editing for a Limited Series or a Special – Die Dornenvögel

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mitgliedsliste 2012 der American Cinema Editors auf americancinemaeditors.org (englisch) (Memento vom 18. Februar 2014 im Internet Archive)
  2. C. Timothy O'Meara, Editor, 64@1@2Vorlage:Toter Link/www.variety.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf variety.com vom 7. Juni 2007 (englisch), abgerufen am 7. Mai 2011