Carlo Vanzina

italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent
Carlo Vanzina, 2014

Carlo Vanzina (* 13. März 1951 in Rom; † 8. Juli 2018 ebenda) war ein italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent, der seit 1976 in verschiedenen Genres im italienischen Kino Regie führte, darunter bei Filmen wie Gelati und Amore (Sapore di mare), Via Montenapoleone, Die Partie seines Lebens, Die römische Kanone und Sapore di te.[1]

Leben und KarriereBearbeiten

Carlo Vanzina, 1951 in Rom geboren, war der Sohn des Filmregisseurs und Drehbuchautors Stefano Vanzina, genannt Steno (1915–1988). Carlo Vanzina begann seine Filmkarriere als Regieassistent 1970 bei Mario Monicellis Abenteuerkomödie Brancaleone auf Kreuzzug ins heilige Land mit Vittorio Gassman und Adolfo Celi in den Hauptrollen.

1976 inszenierte er nach seinem eigenen Drehbuch mit Luna di miele in tre seinen ersten Kinofilm. Von da an hat Vanzina rund 70 Kino- und Fernsehproduktionen als Regisseur betreut. Die meisten Drehbücher für seine Filme schrieb er selbst. Einige Filme von Kollegen hat er mitproduziert. Vanzina fühlte sich in allen Filmgenren zu Hause. Die Anzahl der Kriminalfilme, Dramen und Komödien halten sich in seiner Filmografie in etwa im Gleichgewicht.

1988 besetzte er in der Literaturverfilmung Die Partie seines Lebens neben Matthew Modine drei starke weibliche Charaktere mit Faye Dunaway, Jennifer Beals und Corinne Cléry.[2]

Für seine Komödie aus dem Jahre 1994 Die römische Kanone engagierte er neben italienischen Darstellern auch den populären amerikanischen Schauspieler Leslie Nielsen, bekannt aus der international erfolgreichen Trilogie Die nackte Kanone.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als FilmregisseurBearbeiten

  • 1983: Mystère (Misterio)
  • 1983: Gelati und Amore (Sapore di mare)
  • 1984: Ein bißchen verliebt (Amarsi un po'…)
  • 1984: Ferien in Amerika (Vacanze in America)
  • 1985: The Last Shot (Sotto il vestito niente)
  • 1987: Via Montenapoleone
  • 1987: Meine ersten vierzig Jahre (I miei primi 40 anni)
  • 1988: Die Partie seines Lebens (La partita)
  • 1991: Millions – Der Clan der Milliardäre (Miliardi)
  • 1994: Die römische Kanone (S.P.Q.R. 2000 e 1/2 anni fa)
  • 2001: South Kensington
  • 2006: Olé
  • 2001: Ex - Amici come prima!
  • 2014: Sapore di te

Als DrehbuchautorBearbeiten

  • 1983: Mystère (Misterio)
  • 1983: Gelati und Amore (Sapore di mare)
  • 1984: Ein bißchen verliebt (Amarsi un po'…)
  • 1984: Ferien in Amerika (Vacanze in America)
  • 1985: The Last Shot (Sotto il vestito niente)
  • 1986: Heiß, scharf und knusprig (Italian Fast Food)
  • 1987: Via Montenapoleone
  • 1987: Meine ersten vierzig Jahre (I miei primi 40 anni)
  • 1988: Die Partie seines Lebens (La partita)
  • 1991: Millions – Der Clan der Milliardäre (Miliardi)
  • 1994: Die römische Kanone (S.P.Q.R. 2000 e 1/2 anni fa)
  • 2001: South Kensington
  • 2006: Olé

Als ProduzentBearbeiten

  • 1986: Heiß, scharf und knusprig (Italian Fast Food)
  • 1988: Cinema
  • 1988: Die Kraft zu leben (Il vizio di vivere)
  • 1989: Heimlich, still und leise (Il decimo clandestino)
  • 1989: Gesellschaftsspiele (Gioco di società)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Carlo Vanzina Nachruf: Er galt als Italiens Komödien-König - Italienischer Regisseur Carlo Vanzina gestorben, Südtirol News
  2. Carlo Vanzina in: Leonard Maltin's 2012, von Leonard Maltin, Penguin Group USA, Incorporated, 2011, Seite 515