Cadzand-Bad

Badeort in Zeeland, Niederlande

Cadzand-Bad ist der südlichste Küstenort der Niederlande nahe der belgischen Grenze.

Cadzand-Bad
Provinz Zeeland Zeeland
Gemeinde Flagge der Gemeinde Sluis Sluis
Fläche
 – Land
 – Wasser
1,32 km2
1,31 km2
0,01 km2
Einwohner 205 (1. Jan. 2020[1])
Koordinaten 51° 22′ N, 3° 23′ OKoordinaten: 51° 22′ N, 3° 23′ O
Vorwahl 0117
Postleitzahlen 4506, 4525
Lage von Cadzand-Bad in der Gemeinde Sluis
Lage von Cadzand-Bad in der Gemeinde SluisVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Cadzand-Bad Sonnenuntergang am Strand
Die typischen Wellenbrecher am Strand von Cadzand-Bad.

LageBearbeiten

Cadzand-Bad gehört mit Cadzand-Dorf im Landesinneren zur Großgemeinde Sluis, die im südwestlichsten Teil der Provinz Zeeland liegt und das westlichste Drittel von Zeeuws Vlaanderen bildet. Zeeuws Vlaanderen ist durch die breite Westerschelde vom eigentlichen niederländischen Festland abgetrennt. Er liegt wie eine Halbinsel im Norden Belgiens und hat nur durch den Westerscheldetunnel nahe Terneuzen eine Verbindung zu den anderen Halbinseln von Zeeland und somit zum restlichen Teil der Niederlande.

Der 180 Einwohner zählende Ort zieht sich an der Nordsee entlang. Der fünf Kilometer lange Sandstrand läuft von der belgischen Grenze vom Südwesten aus dem Naturgebiet Het Zwin (auf belgischer Seite ein großes Vogelschutzgebiet) kommend zum Naturschutzgebiet De Zwarte Polder im Nordosten. Die zentrale Achse des Ortes ist der Boulevard de Wielingen.

InfrastrukturBearbeiten

TourismusBearbeiten

Der Ort lebt größtenteils vom Tourismus, elf Maklerbüros finden sich in Cadzand-Bad.[2] Die Hauptstraße des Dorfes, der Boulevard de Wielingen, beherbergt einige Restaurants und Geschäfte, daneben finden sich vereinzelt Wohnblocks.[3]

JachthafenBearbeiten

Seit Mai 2017 besitzt Cadzand-Bad am südwestlichen Ortsrand vor dem Auswasserungskanal einen Jachthafen mit 125 Liegeplätzen, einem Restaurant und Café.[4]

FossilfundortBearbeiten

Die Strände bei Cadzand-Bad sind als gute Fundstelle von Haizähnen aus dem Neogen und Paläogen bekannt. Durch den Gezeitenstrom und den Strom der Westerschelde werden auf dem Meeresboden vor der Küste Schichten abgetragen, die Fossilien (Haizähne, Rochenzähne, andere Fischzähne) sowie Muscheln, Zähne und Wirbel von Fischen und Walen, Krabbenteile, Knochen von Säugetieren und Vögeln enthalten. Diese werden dann durch die Gezeiten an den Stränden angespült. Daneben werden gelegentlich in den Wintermonaten die für den Tourismus wichtigen Strände aufgespült, um sie zu erhöhen. Das Material dazu stammt aus der Westerschelde. Abhängig davon, welche Schichten angesaugt werden, gelangt ebenfalls fossiles Material mit dem Sand auf die Strände.

TriviaBearbeiten

Cadzand-Bad gilt als der Ort mit den meisten Sonnenstunden pro Jahr in den Niederlanden.[5][6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kerncijfers wijken en buurten 2020. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, 13. November 2020, abgerufen am 12. Februar 2021 (niederländisch).
  2. Makler in Cadzand (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cadzand-online.de cadzand-online.de, abgerufen am 8. Februar 2015
  3. Cadzand-Bad – Tourismus lasaludfamiliar.com, abgerufen am 8. Februar 2015
  4. [1] pzc.nl, abgerufen am 10. April 2016
  5. Sonnenstunden in Cadzand niederlande-wegweiser.de, abgerufen am 9. Februar 2015
  6. Sonnenstunden in Cadzand lasaludfamiliar.com, abgerufen am 9. Februar 2015