Brian Poole

britischer Popsänger

Brian Poole (* 3. November 1941 in Dagenham) ist ein britischer Popsänger, der in den 1960er Jahren zusammen mit The Tremeloes erfolgreich war.

Plattenlabel der Single Twist and Shout

BiografieBearbeiten

1958 gründete der Metzgerssohn mit einigen Schulkameraden die Musikgruppe „Brian Poole & the Tremeloes“. Die Formation spielte vor allem als Coverband in den englischen Clubs. 1962 kam sie zu ihrem ersten Plattenvertrag, wobei sich Decca damals für sie und gegen The Beatles entschied. Mit einer Coverversion von Twist and Shout erreichte sie im Juni 1963 auf Anhieb Platz 4 in Großbritannien. Mit der Nachfolgesingle Do You Love Me, im Original ein US-R&B-Hit von The Contours, hatte die Band einen dreiwöchigen Nummer-eins-Hit.

Obwohl sie auch mit weiteren Coversongs in ihrer Heimat erfolgreich waren, z. B. mit den Top-Ten-Hits Candy Man und Someone, Someone, kam die Auslandskarriere der Gruppe insbesondere in den USA nicht voran. 1966 trennte sich dann Brian Poole von den Tremeloes und versuchte sich als Solokünstler, allerdings war ihm dabei kein Erfolg beschieden und so zog er sich aus dem Musikgeschäft in die Familienmetzgerei zurück. Sehr viel erfolgreicher verlief dagegen die weitere Karriere der Tremeloes, mit denen Poole hin und wieder auf Oldiefestivals auftritt.

Ende der 1990er machten Pooles Töchter Karen und Shellie als Alisha’s Attic von sich reden.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

  • 1963: Big Hits of ’62 (Brian Poole & the Tremeloes; London 501)
  • 1963: Twist and Shout (Brian Poole & the Tremeloes; Decca 4550)
  • 1965: It’s About Time (Brian Poole & the Tremeloes; Decca 4685)
  • 1965: Brian Poole Is Here! (Brian Poole & the Tremeloes; Audio Fidelity 2151)
  • 1987: Souvenir Album (mit Electrix; kein Label)

KompilationenBearbeiten

  • 1974: Do You Love Me (Brian Poole & the Tremeloes; Decca 829)
  • 1975: The Best Of (Brian Poole & the Tremeloes; Bellaphon 15121)
  • 1977: Remembering … Brian Poole and the Tremeloes (Brian Poole & the Tremeloes; Decca REM 5)
  • 1982: Twist and Shout (Brian Poole & the Tremeloes; Decca TAB 42)
  • 2013: Live at the BBC 1964–67 (Brian Poole & the Tremeloes; BGO Records 1100)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   UK   US
1963 Twist and Shout
Twist and Shout
DE10
(28 Wo.)DE
UK4
(14 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Juni 1963
Brian Poole and the Tremeloes
Autoren: Bert Russel, Phil Medley
Original: The Top Notes, 1961
Do You Love Me?
UK1
(14 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 6. September 1963
Brian Poole and the Tremeloes
Autor: Berry Gordy
Original: The Contours, 1962
I Can Dance
UK31
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 22. November 1963
Brian Poole and the Tremeloes
Autor: John Jeeves
1964 Candy Man
UK6
(13 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 24. Januar 1964
Brian Poole and the Tremeloes
Autoren: Fred Neil, Beverly Ross
Original: Steve Lawrence, 1959
Someone, Someone
It’s About Time
UK2
(17 Wo.)UK
US97
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1964
Brian Poole and the Tremeloes
Autoren: Edwin Greines, Norman Petty
Original. The Crickets, 1960
Twelve Steps to Love
UK32
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 14. August 1964
Brian Poole and the Tremeloes
Autoren: Gary Hart, John Carson, John Marascalco
Original: The Electras, 1961
1965 Three Bells
UK17
(10 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 27. November 1964
Brian Poole and the Tremeloes
Musik: Jean Villard; engl. Text: Bert Reisfeld
Original: Édith Piaf et les Compagnons de la Chanson, 1946
I Want Candy
Brian Poole Is Here!
UK25
(8 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. Juli 1965
Brian Poole and the Tremeloes
Autoren: Gerald Goldstein, Bert Russell,
Richard Gottehrer, Bob Feldman
Original: The Strangeloves, 1965

Weitere Singles

  • 1962: Twist Little Sister (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: 20. April)
  • 1962: Blue (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: 21. September)
  • 1963: A Very Good Year for Girls (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: Januar)
  • 1963: Keep on Dancing (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: März)
  • 1965: After Awhile (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: 9. April)
  • 1965: Good Lovin’ (Brian Poole and the Tremeloes; VÖ: 5. November)
  • 1966: Hey Girl / Please Be Mine (VÖ: 13. Mai)
  • 1966: Everything I Touch Turns to Tears (VÖ: November)
  • 1967: That Reminds Me Baby (VÖ: April)
  • 1967: Just How Loud (VÖ: 12. Oktober)
  • 1969: Send Her to Me (Brian Poole and the Seychelles; VÖ: 7. März)
  • 1969: What Do Women Most Desire (Brian Poole and the Seychelles; VÖ: 25. Juli)
  • 1974: Rag Doll (The Tremeloes feat. Brian Poole)
  • 1975: Satisfied (Brian Poole and Carousel; VÖ: 22. August)
  • 1983: Do You Love Me – Twist and Shout (Brian Poole and Tramline; VÖ: April)

QuellenBearbeiten

  1. Chartquellen: DE UK Billboard Hot 100

WeblinksBearbeiten