Bjerringbro Kommune

ehemalige Kommune in Midtjylland in Dänemark
Strukturdaten
Sitz der Verwaltung Bjerringbro
Fläche 206,57 km²[1]
Einwohner 14.013 (1. Januar 2006)[2]
Kommunenummer 761
Kommune seit 2007 Viborg Kommune

Die Bjerringbro Kommune im Viborg Amt war eine Kommune in Midtjylland in Dänemark. Sie entstand bei der Verwaltungsreform zum 1. April 1970. Bei der Verwaltungsreform zum 1. Januar 2007 ging sie zusammen unter anderem mit der Fjends Kommune, Karup Kommune, Møldrup Kommune und der Tjele Kommune in der Viborg Kommune auf.

GeschichteBearbeiten

VorgängerkommuneBearbeiten

Die Bjerringbro Sognekommune entstand zu Beginn der 1950er Jahre durch Zusammenlegung der Hjermind-Lee-Hjorthede Sognekommune mit 3.000 Einwohnern und dem Bjerring Sogn aus der Bjerring-Mammen Sognekommune mit 1.392 Einwohnern.[3] Mammen Sogn verblieb als selbständige Sognekommune.[4]

Verwaltungsreform zum 1. April 1970Bearbeiten

Bei der Verwaltungsreform zum 1. April 1970 entstand die Bjerringbro Kommune durch die Zusammenlegung von fünf Sognekommunen:

Kommune Einwohnerzahl
(1. Januar 1970)[5]
Orte Einwohnerzahl
(1. Januar 1976)[6]
Einwohnerzahl
(1. Januar 2004)[6]
Bjerringbro 6.447 Bjerringbro 5.392 7.357
Højbjerg-Elsborg[A 1] 1.227 Tange
Rødkærsbro[A 1]
247
1.312
254
1.656
Mammen 0.646 Mammen 251 279
Sahl-Gullev 0.871 Sahl 260 311
Vindum[A 1] 2.021
Insgesamt: 11.212 7.462 9.857
  1. a b c Rødkærsbro erstreckte sich über das Gebiet der Højbjerg-Elsborg und der Vindum Kommune.

Außerdem wurde die Vester Velling-Skjern Sognekommune mit 1.139 Einwohnern geteilt: Skjern Sogn kam zur Bjerringbro Kommune, Vester Velling Sogn kam zur Hvorslev Kommune. Hinzu kamen ein Flurstück aus dem Gerning Sogn in der Hvorslev Kommune und zwei Matrikeln und zwei Parzellen aus dem Viskum Sogn in der Tjele Kommune, außerdem ein Flurstück, 15 Matrikeln und fünf Parzellen aus dem Lee Sogn und 26 Matrikeln, sechs Parzellen aus dem Mammen Sogn.[7]

SogneBearbeiten

Bjerringbro Kommune bestand aus folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn):

BürgermeisterBearbeiten

Während ihrer 36-jährigen Existenz hatte die Bjerringbro Kommune nur drei Bürgermeister:[8]

Zeitraum Name Partei
1970–1982 Søren Pedersen Venstre
1982–2002 Viggo Raaby Venstre
2002–2006 Poul Vesterbæk Venstre

RathausBearbeiten

Das ehemalige Rathaus der Bjerringbro Kommune am Realskolevej 10 wurde 2008 von Grundfos gekauft.[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Danmarks Statistik: ARE2: Areal fordelt efter område (AFSLUTTET) (dänisch)
  2. Danmarks Statistik: BEF1A: Folketal 1. januar efter kommune, køn, alder og civilstand (AFSLUTTET) (dänisch), abgerufen am 28. April 2020
  3. Folketællingen 1950 in Hvem Hvad Hvor 1953, Politiken 1952, S. 130 und 132 (dänisch)
  4. Folketællingen 1. oktober 1955 in Hvem Hvad Hvor 1958, Politiken 1957, S. 110 (dänisch)
  5. Hvem Hvad Hvor 1971, Politiken 1970, S. 140 (dänisch)
  6. a b Danmarks Statistik: BEF4A: Folketal 1. januar efter byområder, landdistrikter (AFSLUTTET) (dänisch), abgerufen am 28. April 2020
  7. Bekendtgørelse om landets inddeling i amtskommuner og kommuner, 1970
  8. danske kommuner, Borgmesterfakta: Bjerringbro (dänisch)
  9. Heilskov, Mette. "Grundfos vil renovere rådhuset for millioner”. Viborg Stifts Folkeblad (15. Januar 2013) (viborg-folkeblad.dk)

Koordinaten: 56° 23′ N, 9° 40′ O