Morsø Kommune

dänische Kommune in der Region Nordjylland

Morsø Kommune ist eine dänische Kommune in der Region Nordjylland. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 366,40 km²[2] und zählt 20.068 Einwohner (Stand 1. Januar 2022[1]). Der Sitz der Verwaltung ist Nykøbing Mors. Die Kommune entstand bereits 1970, gehörte damals zum Nordjyllands Amt und blieb bei der Kommunalgebietsreform 2007 unverändert. Sie umfasst im Wesentlichen die Limfjord-Insel Mors.

Dänemark Morsø
Wappen von Morsø Lage von Morsø in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Nordjylland
Landesteil: Nordjylland
Gebildet: 1970
Amt (bis Ende 2006): Nordjyllands Amt
Harden:
(bis März 1970)
Morsø Nørre Herred
Morsø Sønder Herred
Amt (bis 1970): Thisted Amt
Einwohner: 20.068 (2022[1])
Fläche: 366,40 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 55 Einwohner je km²
Kommunenummer: 773
Sitz der Verwaltung: Nykøbing Mors
Anschrift: Jernbanevej 7
7900 Nykøbing Mors
Bürgermeister: Hans Ejner Bertelsen[3]
(Venstre)
Website: www.morsoe.dk
Partnerstädte: Deutschland Misburg-Anderten (Hannover)
Schweden Bollnäs
Norwegen Flekkefjord
Finnland Kankaanpää
Tansania Bukoba

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der KommuneBearbeiten

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2022[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Sogn Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
Agerø Sogn 34
Alsted Sogn 168
Bjergby Sogn 304 Bjergby[A 1] < 200
Blidstrup Sogn[A 2] 1. Oktober 2021: 0.121
Dragstrup Sogn 232
Ejerslev Sogn 157
Elsø Sogn 190
Erslev Sogn 628 Erslev 365
Flade Sogn 274 Flade[A 1] < 200
Frøslev Sogn 437 Frøslev 250
Galtrup Sogn 411
Hvidbjerg Sogn 469
Jørsby Sogn 77
Karby Sogn 441 Karby 244
Ljørslev Sogn 185
Lødderup Sogn 620 Lødderup 218
Mollerup Sogn 130
Nykøbing M Sogn 9.147 Nykøbing Mors 9.033
Ovtrup Sogn 218
Rakkeby Sogn 144
Redsted Sogn 483 Redsted 215
Sejerslev Sogn 560 Sejerslev 318
Skallerup Sogn 167
Solbjerg Sogn 400
Sundby Sogn 576 Sundby 458
Sønder Dråby Sogn 229
Tæbring Sogn 167
Tødsø Sogn 724 Tødsø
Vodstrup
269
234
Vejerslev Sogn 753 Vils 460
Vester Assels Sogn 116
Ørding Sogn 415
Øster Assels Sogn[A 2] 1. Oktober 2021: 0.465
Øster Assels-Blidstrup Sogn[A 2] 581 Øster Assels[A 1] < 200
Øster Jølby Sogn 612 Øster Jølby 682
  1. a b c Flade hatte 2006 erstmals weniger als 200 Einwohner, in Bjergby war das erstmals 2012 der Fall, in Øster Assels 2013.
  2. a b c Am 1. Januar 2022 wurden Blidstrup Sogn und Øster Assels Sogn zum Øster Assels-Blidstrup Sogn zusammengelegt.

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Seit 1970 besteht eine Städtepartnerschaft mit Misburg, die nach dessen Eingemeindung heute vom hannoverschen Stadtbezirk Misburg-Anderten fortgeführt wird.

Weitere Partnerschaften wurden mit

geschlossen.[5]

VerkehrBearbeiten

Innerhalb der Kommune können die Ortsbusse der Linien 1 und 2 sowie die lokalen Buslinien 701–709 und 790 kostenlos benutzt werden (Stand Nov. 2021).[6]

Frühere Veränderung von VerwaltungseinheitenBearbeiten

Die Landgemeinden in diesem Bereich waren vor 1970 in zwei Harden aufgeteilt: Morsø Sønder Herred und Morsø Nørre Herred (dän. für: Morsø Nord- und Südharde). Bereits vor der Kommunalreform 1970 schlossen sich einige dieser Sogne zu größeren Landgemeinden zusammen.

Innerhalb der Nordharde gab es folgende Zusammenschlüsse

Vejerslev Sogn aus der Nordharde schloss sich mit Blidstrup Sogn aus der Südharde zur Landgemeinde Vejerslev-Bildstrup zusammen.

Innerhalb der Südharde gab es folgende Zusammenschlüsse:

Nykøbing Mors Sogn in der Südharde blieb bis zu Kommunalreform 1970 unangetastet. 1970 wurden die beiden Harden zur Morsø Kommune zusammengefasst, die bei der nächsten Verwaltungsreform 2007 als eine der wenigen in vollem Umfang erhalten blieb. Dabei wechselte sie vom Viborg Amt in die neue Region Nordjylland.

WeblinksBearbeiten

Commons: Morsø Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Morsø (dänisch), abgerufen am 1. Mai 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Folketal den 1. i kvartalet efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  5. Morsø Kommune: Venskabsbyer (Memento vom 22. August 2011 im Internet Archive), abgerufen am 27. Oktober 2012 (dänisch)
  6. Morsø Kommune. In: nordjyllandstrafikselskab.dk. Abgerufen am 23. November 2021 (dänisch).