Bistum Quilmes

römisch-katholisches Bistum in Argentinien

Das Bistum Quilmes (lat.: Dioecesis Quilmensis, span.: Diócesis de Quilmes) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Quilmes.

Bistum Quilmes
Karte Bistum Quilmes
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum Buenos Aires
Diözesanbischof Carlos José Tissera
Weihbischof Marcelo Julián Margni
Emeritierter Diözesanbischof Luis Teodorico Stöckler
Generalvikar Carlos Alberto Abad
Gründung 19. Juni 1976
Fläche 503 km²
Pfarreien 80 (2017 / AP 2018)
Einwohner 1.420.770 (2017 / AP 2018)
Katholiken 1.136.800 (2017 / AP 2018)
Anteil 80 %
Diözesanpriester 75 (2017 / AP 2018)
Ordenspriester 33 (2017 / AP 2018)
Katholiken je Priester 10.526
Ständige Diakone 94 (2017 / AP 2018)
Ordensbrüder 36 (2017 / AP 2018)
Ordensschwestern 194 (2017 / AP 2018)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Inmaculada Concepción
Anschrift Carlos Pellegrini 3280
1879 Quilmes Oeste [Buenos Aires]
Argentina
Website www.obisquil.org.ar

GeschichteBearbeiten

Das Bistum Quilmes wurde am 19. Juni 1976 durch Papst Paul VI. mit der Päpstlichen Bulle Ut spirituali Christifidelium utilitati aus Gebietsabtretungen des Erzbistums La Plata und des Bistums Avellaneda errichtet. Es wurde dem Erzbistum La Plata als Suffraganbistum unterstellt. Am 26. September 2007 wurde das Bistum Quilmes dem Erzbistum Buenos Aires als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von QuilmesBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum Quilmes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Glockentürme der Kathedrale von Quilmes