Billy Gray (Schauspieler)

William Thomas „Billy“ Gray (* 13. Januar 1938 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

LebenBearbeiten

Billy Gray ist der Sohn der Schauspielerin Beatrice Gray und kam entsprechend früh mit dem Filmgeschäft in Kontakt. Bereits mit fünf Jahren gab der Kinderdarsteller in einer Nebenrolle im Krimidrama Man of Courage an der Seite von Barton MacLane sein Filmdebüt.[1] Auch in den folgenden Jahren war er regelmäßig in Hollywood-Produktionen zu sehen, wenngleich seine Rollen in der Regel klein blieben. Das änderte sich im Jahr 1951, als er den Bruder von Doris Days Figur in der Komödie On Moonlight Bay (1951) sowie den Jungen Bobby Benson, der sich mit einem Außerirdischen befreundet, in Robert Wises Science-Fiction-Film Der Tag, an dem die Erde stillstand (1951) spielte. Anschließend folgten weitere nennenswerte Filmrollen, so in Heiratet Marjorie? (1953) – der Fortsetzung von Romanze mit Hindernissen (On Moonlight Bay) – und in Douglas Sirks All meine Sehnsucht (1953) als Filmsohn von Barbara Stanwyck. Gray sollte in … denn sie wissen nicht, was sie tun (1955) mitspielen, musste aber wegen anderer Verpflichtungen absagen.[2]

Dem amerikanischen Fernsehpublikum wurde Billy Gray in den 1950er Jahren durch seine Serienrolle als Familiensohn Bud Anderson in Vater ist der Beste, einer der erfolgreichsten Sitcoms dieser Zeit, bekannt. Zwischen 1954 und 1960 spielte er diese Rolle in 200 Folgen. Bei der Primetime-Emmy-Verleihung 1959 wurde er in der Kategorie Bester Nebendarsteller Comedyserie nominiert, unterlag aber Tom Poston. In späteren Interviews beschrieb Gray die Atmosphäre am Filmset als freundschaftlich und angenehm, äußerte sich allerdings kritisch über das idealisierte Familienbild der Serie und dass echte Familien sich die Fernsehfamilie zum Vorbild nehmen würden.[3] Nach Einstellung der Serie fielen die Rollenangebote für Gray zunehmend mager aus[4], da er auf diese eine Rolle festgelegt war, hinzu kam eine Verurteilung wegen des Besitzes von Marihuana im Jahr 1962, wegen der er 45 Tage im Gefängnis verbringen musste und die sein sauberes Image beschädigte.[5]

Dennoch kam Gray bis in die späten 1970er Jahre zu verschiedenen Film- und Fernsehrollen, unter anderem in dem Horrorfilm Blutnacht des Teufels (1971), zwei Fernseh-Reunions von Vater ist der Beste und dem Actionfilm Ein Mann räumt auf (1979). Einmalig kehrte er 1996 für den Film The Vampyre Wars vor die Kamera zurück. In den 1970er und 1980er Jahren betätigte er sich als Motorradrennfahrer und gewann einige Auszeichnungen[6], außerdem besitzt er ein Motorradmuseum.[7] Ebenfalls betätigte er sich als Geschäftsmann für Gitarren-Accessoires.[8] Er lebt in einem Haus in der kalifornischen Küstenstadt Topanga, das er 1957 für seine Gagen in Vater ist der Beste gekauft hatte.[9]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Billy Gray | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. My Visit With Bud From 'Father Knows Best'. In: Next Avenue. 23. Juli 2020, abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. My Visit With Bud From 'Father Knows Best'. In: Next Avenue. 23. Juli 2020, abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  4. Billy Gray | Biography, Movie Highlights and Photos. Abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  5. Odette Odendaal: Life of Billy Gray from 'Father Knows Best' after the Show Ended. 25. Juli 2019, abgerufen am 10. Oktober 2020 (englisch).
  6. My Visit With Bud From 'Father Knows Best'. In: Next Avenue. 23. Juli 2020, abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  7. The Celebrity Collector: Billy Gray, Bud from "Father Knows Best," Collects Racing Motorcycles. Abgerufen am 10. Oktober 2020.
  8. Billy Gray – Official Website. Abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).
  9. My Visit With Bud From 'Father Knows Best'. In: Next Avenue. 23. Juli 2020, abgerufen am 10. Oktober 2020 (amerikanisches Englisch).