Bernard Renau d’Elicagaray

französischer Ingenieur und Marineoffizier

Bernard Renau d’Elicagaray (* 2. Februar 1652 in Armendarits (alt: Armandaritz; im französischen Département Pyrénées-Atlantiques); † 30. September 1719 in Pougues-les-Eaux) war ein französischer Ingenieur und Marineoffizier.

Er soll 1682 die erste galiote à bombe auf der Basis der niederländischen Galiot entworfen und gebaut haben. Über die Technik der Steuerung eines Segelschiffes setzte er sich nach Erscheinen seines Werks mit Christiaan Huygens öffentlich auseinander.

1699 wurde er von König Ludwig XIV. zum Ehrenmitglied der Académie royale des sciences ernannt.[1]

WerkeBearbeiten

  • De la theorie de la manoeuvre; 1689 anonym erschienen

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verzeichnis der Mitglieder seit 1666: Buchstabe R. Académie des sciences, abgerufen am 20. Februar 2020 (französisch).