Bella Halben

deutsche Kamerafrau

Bella Halben (* 1957 in Hamburg[1]) ist eine deutsche Kamerafrau.

LebenBearbeiten

Bella Halben wuchs in Hamburg auf und absolvierte dort eine Ausbildung als Werbefotografin. Nach Tätigkeiten als Kameraassistentin und Operator in den Bereichen Aktuelle Berichterstattung, Dokumentarfilm, Werbung und Spielfilm arbeitet sie seit 1994 als freie Kamerafrau. 1995 übernahm sie die Bildgestaltung für Christopher Roths Film Looosers!. Weitere Filme mit Roth waren Candy (1998), Jeans (2001) und Baader (2001), der auf der Berlinale 2002 mit dem Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet wurde.

2005 war sie Kamerafrau für zwei Folgen der ZDF-Krimiserie Bella Block. 2006 erhielt sie für ihre Kameraarbeit in Hans Steinbichlers Film Hierankl den Adolf-Grimme-Preis in Gold[2]. Es folgten weitere Filme in Zusammenarbeit mit Steinbichler, darunter Winterreise 2005 und Das Blaue vom Himmel (2011) sowie die Kinoadaption Das Tagebuch der Anne Frank (2016).

Für den Kinofilm Das Herz ist ein dunkler Wald bekam sie 2008 eine Nominierung „Beste Kamera“ beim Deutschen Filmpreis und gewann den Spezialpreis des Verbands der Deutschen Filmkritik.

Bella Halben lebt in Hamburg.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

KinoBearbeiten

FernsehenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. StudioCanal: Presseheft Exit Marrakech, 2013, S. 19: „Heimatstadt Hamburg“
  2. Archivlink (Memento des Originals vom 31. Mai 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.grimme-institut.de