Hauptmenü öffnen

Baumgarten (Schenkenberg)

Siedlung in Deutschland

LageBearbeiten

Das Dorf liegt südlich der Schenkenberger Ortsmitte und des Baumgartner Sees an der L 26. Über diese ist in westlicher Richtung die Kreisstadt Prenzlau sowie in östlicher Richtung die Ostseeautobahn erreichbar.

GeschichteBearbeiten

 
Kirche

Baumgarten geht vermutlich auf eine vormalige slawische Siedlung zurück und wird urkundlich erstmals 1240 als Bomgarde erwähnt. Das Dorf besaß zu dieser Zeit 70 Hufen und gehörte zum Bistum Cammin. Seit 1261 existiert eine rechteckige Feldsteinkirche.

Im Jahre 1578 lebten mitsamt Familien zwölf Bauern, zwei Kossäten, ein Hirte und ein Pachtschäfer in Baumgarten. Sie verfügten über 43 Hufen und vier Pfarrhufen. Des Weiteren existierte der Rittersitz des von Eickstedt mit acht Hufen. Das Dorf wurde zuletzt 1675 durch die Schweden verwüstet. Zerstört wurden hierbei die Kirche sowie zwölf Bauerngüter, welche bis 1687 zumeist wüst lagen. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts erholte sich das Dorf und für das Jahr 1801 sind ein Gut, zwölf Ganzbauern, acht Einlieger, ein Fischer, ein Schmied und ein Krug verzeichnet. Es wurden 49 Hufen beackert. Für das Jahr 1931 wird eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 752 Hektar angegeben, wovon 433 Hektar zum Rittergut gehörten. Im Laufe der Bodenreform wurden in Baumgarten 1949 446 Hektar enteignet und unter anderem an landlose Bauern, Umsiedler und Landarbeiter verteilt.[2]

Am 1. Juli 1961 bildete Baumgarten zusammen mit der damaligen Nachbargemeinde Kleptow die neue Gemeinde Ludwigsburg.[3] Am 31. Dezember 2001 wurde Ludwigsburg nach Schenkenberg eingemeindet.[4] Seither ist Baumgarten „nur“ noch ein Gemeindeteil von Schenkenberg.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1734 1774 1801 1895 1939 1946 1977 1992 2005 2009
Einwohner[5] 116 208 205 283 192 315 276 180 209 209

Sehenswürdigkeiten und VeranstaltungenBearbeiten

In Baumgarten befindet sich eine Feldsteinkirche deren Grundsteinlegung um 1250 erfolgte. Sie wurde mehrfach zerstört und wiederaufgebaut. Alljährlich im September findet das Kartoffelfest auf Gut Baumgarten statt. Neben einem Bauernmarkt gibt es dazu meist ein buntes Veranstaltungsprogramm, welches von den Landfrauen unterstützt wird. Hier treten unter anderem Folkloregruppen auf, aber auch für die Liebhaber alter Technik und Maschinen gibt es mit dem Oldtimer-Traktor-Treff etwas zu sehen.

Freiwillige FeuerwehrBearbeiten

Die Freiwillige Feuerwehr Baumgarten wurde 1921 gegründet.[6] Sie sorgt für den Brandschutz und die allgemeine Hilfe. Zurzeit verfügt sie über ein modernes und geräumiges Feuerwehrhaus, welches im Jahr 2001 errichtet wurde. Des Weiteren ist sie mit einem modernen Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) ausgestattet.[7]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Dienstleistungsportal der Landesverwaltung des Landes Brandenburg: Gemeinde Schenkenberg
  2. vgl.Krafft, S. 11f.
  3. Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern, Verlag Metzler-Poeschel, Stuttgart, 1995, ISBN 3-8246-0321-7, Herausgeber: Statistisches Bundesamt
  4. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001
  5. vgl.Krafft, S. 133.
  6. vgl.Krafft, S. 128.
  7. Freiwillige Feuerwehr Baumgarten in der Gemeinde Schenkenberg

Koordinaten: 53° 21′ N, 13° 57′ O