Hauptmenü öffnen

Barthélémy Aneau

französischer Schriftsteller und Humanist

Barthélémy Aneau, gelegentlich Barthélémy Anneau, (* 1510 in Bourges, Département Cher; † 1561 in Lyon) war ein französischer Schriftsteller und Humanist.

Nach seinem Studium holte man Aneau nach Lyon an das Collège de la Trinité und betraute ihn dort u. a. mit einem Lehrauftrag für Rhetorik. 1542 wurde er auch zu dessen Leiter befördert.

Fronleichnam 1561 wurde Aneau zusammen mit einigen Kollegen des Protestantismus verdächtigt und in den daraus entstandenen Unruhen am oder in der Nähe des Collège de la Trinité ermordet.

WerkeBearbeiten

als Autor
  • Quintil Horatian. Lyon 1551 (ein anonymer Angriff auf den Schriftsteller Joachim du Bellay).
  • Alector ou le coq. Histoire fabuleuse, hrsg. von Marie Madeleine Fontaine. 2 Bde. Droz, Genf 1996, ISBN 2-600-00137-9 (Nachdr. d. Ausg. Lyon 1560).
als Übersetzer

LiteraturBearbeiten

  • Brigitte Biot: Barthélemy Aneau, régent de la Renaissance lyonnaise. Champion, Paris 1996, ISBN 2-85203-566-9.
  • Marie Madeleine Fontaine, La contribution de Barthélemy Aneau à l'"illustration" de la langue française, in: Lyon et l'illustration de la langue française à la Renaissance, hrsg. von Gérard Defaux, Lyon 2003, S. 481–504.
  • Richard Regosin, Langue et patrie. La contre-"deffence" du Quintil Horatian lyonnais, in: Lyon et l'illustration de la langue française à la Renaissance, hrsg. von Gérard Defaux, Lyon 2003, S. 505–516.