Barry Shabaka Henley

US-amerikanischer Schauspieler

Barry Shabaka Henley (* 15. September 1954 in New Orleans) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Barry Shabaka Henley, 2011

Leben und KarriereBearbeiten

Barry Henley kam erst relativ spät, mit über 35 Jahren, zur Schauspielerei in Film und Fernsehen. Seitdem übernahm er zahlreiche Neben- und Gastrollen, wobei der Afroamerikaner besonders häufig in der Rolle des Polizisten besetzt wurde.

Einem größeren Publikum ist Henley wahrscheinlich durch seine Rollen in den Filmen Michael Manns bekannt geworden. Er übernahm mehrmals Rollen in dessen Filmen: So spielte er in Ali den Part von Muhammad Alis Manager Herbert Muhammed, in Collateral den Jazz-Musiker Daniel sowie die Rolle des Lt. Martin Castillo in Manns Kinoverfilmung Miami Vice. 2004 stellte er den Flughafensicherheitsoffizier Thurman in Steven Spielbergs Film Terminal da. In den 2010er-Jahren war er unter anderem in der Neuverfilmung von Carrie sowie in Jim Jarmuschs Film Paterson zu sehen.

Mit seiner Frau und seinem Sohn lebt er in Los Angeles.[1] Er war Mitglied des amerikanischen West Coast Black Repertory Theatre und der San Francisco Mime Troupe. Sein Name Shabaka bezieht sich auf den 3. Pharao der kuschitischen 25. Dynastie, Schabaka.[2]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

FilmeBearbeiten

FernsehenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. BARRY SHABAKA HENLEY – Bronzeville. Abgerufen am 6. März 2019.
  2. Kurz-Biografie auf IMDb