Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Barbara Demeneix (2018)

Barbara Demeneix (* 1. September 1949) ist eine britisch-französische Wissenschaftlerin in den Bereichen Biologie und Endokrinologie. Sie ist Professorin für vergleichende Physiologie und Leiterin eines Forschungsteams am Forschungszentrum Centre national de la recherche scientifique in Paris.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Barbara Demeneix hat folgende Studiengänge absolviert:[1]

Demeneix gilt als Expertin für die Funktion der Schilddrüse und für endokrine Disruptoren.[2] Sie beschäftigte sich ausführlich mit dem Einfluss von hormonverändernden Substanzen auf das menschliche Wesen. Sie vertritt die Theorie, dass Umweltgifte und -stoffe, also hormonaktive Substanzen wie die endokrinen Disruptoren, den menschlichen hormonalen Haushalt über die Schilddrüse negativ beeinflussen und in der Folge langfristig zum Rückgang des Intelligenzquotienten und zur Zunahme von Störungen wie beispielsweise des Autismus führen.[3]

WerkeBearbeiten

  • Losing our Minds: How environmental pollution impairs human intelligence and mental health, Oxford University Press, 2014. Französische Übersetzung: Le Cerveau endommagé: Comment la pollution altère notre intelligence et notre santé mentale, Editions Odile Jacob, 2016
  • Toxic Cocktail: How chemical pollution is poisoning our brains, Oxford University Press, 2017. Französische Übersetzung: Cocktail toxique: Comment les perturbateurs endocriniens empoisonnent notre cerveau, Editions Odile Jacob, 2017.

Außerdem veröffentlichte Demeneix über 170 Aufsätze, darunter:[4][1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b PERSONAL INFORMATION, Veröffentlichung des Centre national de la recherche scientifique (CNRS) / Haut Conseil des biotechnologies (HCB), online auf: hautconseildesbiotechnologies.fr/...
  2. Losing Our Minds. Oxford University Press: Author Information. Abgerufen am 14. November 2017 (englisch).
  3. Thomas Meißner: Die Gefahr von hormonverändernden Substanzen, Leitartikel in: Ärzte Zeitung, 19.08.2015, online auf: aerztezeitung.de/…
  4. Publications, Webseite von Barbara Demeneix, online auf: bdemeneix.wordpress.com/publications/