Hauptmenü öffnen

Avraham Poraz

israelischer Politiker, Minister und Knesset-Abgeordneter
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Poraz 2012

Avraham Poraz (אברהם פורז; * 9. August 1945 als Avraham Pozmantir in Bukarest) ist ein israelischer Jurist und Politiker.[1]

LebenBearbeiten

Im Februar 2003 wurde er Innenminister unter Ariel Sharon.[1] Aufgrund eines Eklats im Juli 2004, worin Josef Jitzchak Paritzky verwickelt war,[2] entließ Scharon Poraz im Dezember 2004.[3][4][5] Er zog sich von der Politik zurück und praktiziert als Rechtsanwalt.[6]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Avraham Poraz. In: Israel Ministry of Foreign Affairs. 27. Februar 2003. Abgerufen am 6. Juli 2008.
  2. Gideon Alon: Panel refuses to expel Paritzky from Shinui. In: Haaretz, 19. Januar 2005. Abgerufen am 6. Juli 2008. 
  3. Avraham Poraz. In: msn.co.il. Abgerufen am 6. Juli 2008. 
  4. Hilary Leila Krieger: Report: Poraz refuses offer to rejoin Shinui after quitting. In: Jerusalem Post, 12. Januar 2006. Abgerufen am 6. Juli 2008. 
  5. Avraham Poraz joins Avital Dromi’s law office. In: Ynet, 3. Juli 2006. Abgerufen am 6. Juli 2008. 
  6. Artikel in Ynet (hebräisch)