Hauptmenü öffnen

Das Autobahnkreuz Kamp-Lintfort (Abkürzung: AK Kamp-Lintfort; Kurzform: Kreuz Kamp-Lintfort) ist ein Autobahnkreuz in Nordrhein-Westfalen in der Metropolregion Rhein-Ruhr. Es verbindet die Bundesautobahn 42 (Emscherschnellweg) mit der Bundesautobahn 57 (Trans-Niederrhein-Magistrale; E 31).[1]

Autobahnkreuz Kamp-Lintfort
A42 A57 E31 B528
Karte
Übersichtskarte Autobahnkreuz Kamp-Lintfort
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinaten: 51° 29′ 20″ N, 6° 34′ 35″ OKoordinaten: 51° 29′ 20″ N, 6° 34′ 35″ O
Höhe: 18 m ü. NN
Basisdaten
Bauart: Kleeblatt mit halbdirekter Rampe
Brücken: 2 (Autobahn) / 2 (Sonstige)
Letzter Umbau: 2006
Die Halde Pattberg mit dem unterhalb davon liegenden Kreuz Kamp-Lintfort
Die Halde Pattberg mit dem unterhalb
davon liegenden Kreuz Kamp-Lintfort

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Das Autobahnkreuz liegt auf dem Stadtgebiet von Moers im Kreis Wesel, an der Stadtgrenze zum namensgebenden Kamp-Lintfort. Nächstgelegene Stadtteile sind Genend, Repelen und Kohlenhuck, alle auf Moerser Gebiet. Es befindet sich etwa 35 km nordwestlich von Düsseldorf, etwa 15 km nordwestlich von Duisburg und etwa 35 km nordöstlich von Venlo.

Die weithin sichtbaren Halden Pattberg und Norddeutschland, befinden sich unmittelbar nordöstlich bzw. südwestlich des Autobahnkreuzes.

Das Autobahnkreuz Kamp-Lintfort trägt auf der A 42 die Anschlussstellennummer 1, auf der A 57 die Nummer 8.

Bauform und AusbauzustandBearbeiten

Beide Autobahnen sind vierstreifig ausgebaut, die B 528 ist dreistreifig ausgebaut. Alle Verbindungsrampen sind einspurig ausgeführt.

Das Autobahnkreuz wurde ursprünglich als linksgeführte Trompete angelegt. Nachdem im Jahr 2006 die B 528 an das Autobahnkreuz angebunden wurde, baute man dieses zu einem Kleeblatt mit halbdirekter Rampe um, da diese Bauform den Rückbau der linksgeführten Trompete nicht benötigte. Auf der A 57 bildet das Kreuz zusammen mit der AS Kamp-Lintfort eine Doppelanschlussstelle.

VerkehrsaufkommenBearbeiten

Das Kreuz wurde im Jahr 2015 täglich von rund 110.000 Fahrzeugen befahren.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche Verkehrsstärke
Anteil
Schwerlastverkehr[2][3][4]
2005 2010 2015 2005 2010 2015
AK Kamp-Lintfort AS Moers-Nord (A 42) 46.500 40.900 49.100 16,5 % 15,1 % 17,7 %
AS Kamp-Lintfort (A 57) AK Kamp-Lintfort 55.600 58.900 61.200 11,1 % 12,1 % 09,8 %
AK Kamp-Lintfort AS Moers-Hülsdonk (A 57) 63.000 62.700 63.700 16,1 % 12,5 % 15,3 %
Kamp-Lintfort (B 528) AK Kamp-Lintfort keine Daten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AK Kamp-Lintfort. (Nicht mehr online verfügbar.) Autobahnkreuze & Autobahndreiecke in Deutschland, 2011, ehemals im Original; abgerufen am 11. August 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/www.autobahnkreuze-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Manuelle Straßenverkehrszählung 2005. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2005, abgerufen am 26. Oktober 2017.
  3. Manuelle Straßenverkehrszählung 2010. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. (Nicht mehr online verfügbar.) BASt Statistik, 2010, ehemals im Original; abgerufen am 26. Oktober 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bast.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Manuelle Straßenverkehrszählung 2015. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2015, abgerufen am 26. Oktober 2017.