Ministerium für Europa und Äußeres

französisches Ministerium
(Weitergeleitet von Außenministerium (Frankreich))

Das Ministerium für Europa und Äußeres (französisch Ministère de l’Europe et des Affaires étrangères) ist das Außenministerium der Französischen Republik. Es wird nach seinem Sitz am Quai d’Orsay, einer Uferstraße der Seine in Paris, auch „le Quai d’Orsay“ oder nur „le Quai“ genannt. Seit dem 20. Mai 2022 wird es von der Ministerin Catherine Colonna geleitet.[4]

FrankreichFrankreich Ministère de l’Europe et des Affaires étrangères
Logo
Staatliche Ebene Exekutive
Stellung der Behörde Ministerium
Bestehen seit 1547[1]
Hauptsitz Paris,[2] Nantes[3]
Behördenleitung Catherine Colonna
Mitarbeiter 14.275 (2015)
Haushaltsvolumen 4,6 Mrd. Euro (2009)
Website www.diplomatie.gouv.fr
Der Haupteingang des Ministeriums

GeschichteBearbeiten

Das Ministerium hat eine lange Tradition, die bis ins Ancien Régime zurückreicht. 1547 wurde der erste Staatssekretär für Auswärtige Angelegenheiten, Claude de L’Aubespine, ernannt.

Von 1981 bis 1986 (unter Mitterrand) hieß das Ministerium Ministère des Relations extérieures („Ministerium für Außenbeziehungen“) – um zu zeigen, dass für die Regierung das Ausland nicht „fremd“ (étranger) ist.

AufgabeBearbeiten

Zum Außenministerium gehören die 160 Botschaften bei souveränen Staaten und 16 ständige Vertretungen bei internationalen Organisationen, die die Regierung regelmäßig informieren, außerdem die Konsulate.

Äußere Sicherheit, Wirtschaftsbeziehungen, Auswärtige Kulturpolitik (zum Beispiel die französischen Kulturorganisationen wie das Institut français) sind wichtige Aufgaben.

GliederungBearbeiten

Seit 1950 gibt es einen Staatssekretär für Europafragen, seit 1959 einen Staatssekretär für Fragen der Frankophonie. Seit 2022 gibt es im Außenministerium zwei beigeordnete Minister – für Außenhandel und Standortförderung sowie für europäische Angelegenheiten – und eine Staatssekretärin für Entwicklung, Frankophonie und internationale Partnerschaften.[4]

Das Haus verfügte im Jahr 2009 über einen Etat von 4,6 Milliarden Euro und beschäftigte rund 14.800 Mitarbeiter.[5]

LiteraturBearbeiten

  • Wichard Wolke: Frankreichs Außenpolitik von de Gaulle bis Mitterrand [1 ed.], VS Verlag für Sozialwissenschaften, 1987.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Weitere Inhalte in den
Schwesterprojekten der Wikipedia:

  Commons – Medieninhalte (Kategorie)
  Wikidata – Wissensdatenbank

Einzelnachweise und AnmerkungenBearbeiten

  1. Im Jahr 1547 gegründet als Secrétaire d’État aux Affaires étrangères, 1789 als Ministère des Affaires étrangères ou des Relations extérieures
  2. Hôtel du ministre des Affaires étrangères
  3. Service Central d’État Civil du Ministère de l’Europe et des Affaires Étrangères
  4. a b Die Minister. Abgerufen am 21. Juni 2022 (deutsch).
  5. Angaben auf der Seite des Ministeriums, abgerufen am 2. August 2014

Koordinaten: 48° 51′ 44,1″ N, 2° 18′ 57,7″ O