Aster (Maskottchen)

Maskottchen der Winter-Paralympics 2006

Aster war das offizielle Maskottchen der Winter-Paralympics 2006 im italienischen Turin.

BeschreibungBearbeiten

Aster ist ein hellblauer, sternförmiger Schneekristall. Entworfen wurde Aster von Pedro Albuquerque, der auch Neve und Gliz, die Maskottchen der Olympischen Winterspiele 2006 schuf. Alle drei Maskottchen traten häufig zusammen als Freunde auf.[1]

BedeutungBearbeiten

Aster soll die Einzigartigkeit eines jeden paralympischen Sportlers symbolisieren. Außerdem soll die Figur die Leistungsfähigkeit und Agilität der Athleten unterstreichen. Die dynamische Darstellung der Schneeflocke ermöglichte dabei eine positive Illustration der verschiedenen paralympischen Sportarten.[2][3]

PräsentationBearbeiten

Der Öffentlichkeit vorgestellt wurde Aster erstmals im Rahmen einer Veranstaltung am 10. März 2005, also genau 1 Jahr vor dem Beginn der Paralympics. An der Präsentation nahmen auch Philip Craven, der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, und Luca Pancalli, der Präsidenten des Italienischen Paralympischen Komitees teil.[1][3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Paralimpiadi, ecco la mascotte si chiama Aster, Torino l'aspetta. La Repubblica, 9. März 2005, abgerufen am 1. März 2018 (italienisch).
  2. Winter Paralympic Games Mascots (1976–2010). paralympicanorak, 20. Januar 2014, abgerufen am 1. März 2018 (englisch).
  3. a b Ein Jahr vor den Paralympics Turin 2006: Vorstellung des offiziellen Maskottchen. Deutscher Olympischer Sportbund, 11. März 2005, abgerufen am 1. März 2018.