Cobi (Maskottchen)

Olympisches Maskottchen

Cobi war das offizielle Maskottchen der Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona.

Cobi als Figur eines Springbrunnens in Barcelona

BeschreibungBearbeiten

Cobi war ein im Stil des Kubismus gestalteter Katalanischer Schäferhund. Charakteristisch waren seine drei Haare. Die Figur wurde bei verschiedenen olympischen Anlässen in unterschiedlichen Outfits präsentiert. Das kubistische Aussehen wurde als Hommage an den spanischen Künstler Pablo Picasso gewählt.[1] Die Reaktionen auf Cobi waren zunächst gemischt, so urteilte zum Beispiel die taz, Cobi könne ebenso ein Schwein darstellen.[2] Im Laufe der Olympischen Sommerspiele gewann das Maskottchen dann aber doch die Sympathien der Bevölkerung und entwickelte sich zu einem beliebten Merchandising-Motiv.[3]

EntstehungBearbeiten

Die Figur des Cobi entwarf der spanische Designer Javier Mariscal. Für einen Wettbewerb, mit dem das offizielle Maskottchen der Olympischen Sommerspiele 1992 in Barcelona gefunden werden sollte, reichte Mariscal verschiedene Entwürfe ein: eine Garnele, eine Palme mit dem Namen Palmerita und Petra, das spätere Maskottchen der Sommer-Paralympics 1992. Als diese Vorschläge keinen Anklang fanden, entwarf er das Maskottchen in Form eines stilisierten Hundes, das er an „Julian“, eine Figur seiner Comicreihe Los garriris aus den 1970er Jahren, anlehnte. Die Entscheidung für diesen Entwurf wurde 1988 gefällt.[4] Der Name Cobi bezieht sich auf COOB'92, die Abkürzung des Organisationskomitees der Spiele; außerdem wurde er wegen seiner leichten Aussprache in den meisten Landessprachen ausgewählt.

SonstigesBearbeiten

Um Cobi und die Olympischen Spiele zu bewerben, wurde 1990 die Zeichentrickserie The Cobi Troupe unter der Leitung von Javier Mariscal entwickelt.[4] In den insgesamt 26 Episoden, die sich vor allem an Kinder zwischen 5 und 12 Jahren richteten, wurden verschiedene Abenteuer von Cobi und seinen Freunden, zu denen auch das Paralympics-Maskottchen Petra gehörte, gezeigt. Die Serie wurde an 24 Fernsehsender verkauft.

WeblinksBearbeiten

Commons: Estany de Cobi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Geschichte der Olympia-Maskottchen – Barcelona 1992: Cobi. Süddeutsche Zeitung, 10. August 2016, abgerufen am 24. August 2016.
  2. Olympiamaskottchen: Freakshow der Fabelwesen. Spiegel Online, 5. August 2008, abgerufen am 24. August 2016.
  3. Identitat corporativa i look – Merchandising del Cobi. (Nicht mehr online verfügbar.) barcelona olimpica, archiviert vom Original am 24. August 2016; abgerufen am 24. August 2016.
  4. a b Javier Mariscal, Guy Julier: Mariscal. Verlag Taschen, Köln 1992, ISBN 978-3-8228-9757-7, S. 91 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).