Hauptmenü öffnen
Arne Nolting mit Begleitung bei der Verleihung des Grimme-Preises 2016 in Marl

Arne Nolting (* 17. Dezember 1972 in Braunschweig) ist ein deutscher Drehbuchautor.

Leben und KarriereBearbeiten

Arne Nolting absolvierte von 1995 bis 2001 ein Studium der Theater- Film- und Fernsehwissenschaften, Germanistik und Politikwissenschaften in Marburg und Köln. Für das Programm „Script 2000 Fiction“ erhielt er ein Stipendium der Drehbuchwerkstatt Niedersachsen. 2001 absolvierte er eine Ausbildung zum „European Script Consultant“ nach Philip Parker. 2005 war Nolting Stipendiat des Development Workshops der Europäischen Rundfunkunion, ein Jahr später von der Film- und Medienstiftung NRW für das EKRAN-Programm der Andrzej-Wajda-Filmschule in Warschau. Ebenfalls 2006 nahm er am Writer’s Room-Seminar mit Bill Finklestein und Lee Goldberg teil.

Seit 2000 schrieb er Drehbücher für verschiedene Kino- und Fernsehproduktionen, meist gemeinsam mit dem Kölner Drehbuchautor Jan Martin Scharf. Sie schrieben mehrere Teile der Wilsberg-Reihe sowie 2015 für die mehrfach ausgezeichnete Fernsehserie Club der roten Bänder. Außerdem war Nolting von 2000 bis 2010 für mehrere Drehbücher von Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei verantwortlich.[1][2][3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

KinoBearbeiten

FernsehenBearbeiten

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vita von Arne Nolting auf der eigenen Website. Abgerufen am 29. Juli 2016.
  2. Arne Nolting auf der Website des Deutschen Fernsehpreises. Abgerufen am 29. Juli 2016.
  3. Material zu Wahrheit oder Pflicht (PDF). kino-ab-10.de. Abgerufen am 29. Juli 2016.