Armed Forces FC

gambischer Fußballverein

Der Armed Forces Football Club (Gambia Armed Forces, häufig abgekürzt als Armed Forces) ist ein 1989 gegründeter Sportverein aus Banjul, der Hauptstadt des westafrikanischen Staats Gambia. Der Verein ist vor allem für seine Fußballabteilung bekannt.

Armed Forces FC
Logo FC Armed Forces.gif
Basisdaten
Name Armed Forces Football Club
Sitz Banjul, Gambia
Gründung 1989
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Pierre Gomez
Spielstätte Serekunda East Park
Plätze 2.000
Liga GFA League First Division
2017/18 6. Platz
Heim
Auswärts

Team der MännerBearbeiten

Das Team der Männer spielt in der GFA League First Division, der höchsten Liga im gambischen Fußball, und war zuletzt in der Saison 2016/17 nationaler Meister. Das Team ist die Mannschaft der Gambia Armed Forces, der gambischen Streitkräfte.

Die Mannschaft konnte sich 2004, 2005, 2010 und 2018 für die CAF Champions League qualifizieren.[1][2]

ErfolgeBearbeiten

Bekannte SpielerBearbeiten

Statistik in den CAF-WettbewerbenBearbeiten

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
CAF Champions League 2004 Qualifikation Senegal  Jeanne d’Arc Dakar 0:3 (H) 0:3 (A)
CAF Confederation Cup 2005 Qualifikation Guinea-a  CI Kamsar n.a. n.a.
CAF Champions League 2010 Qualifikation Algerien  JS Kabylie 1:2 (H) 0:3 (A)
CAF Champions League 2018 Vorrunde Sambia  Zanaco FC 0:3 (A) 1:3 (H)
  • 2005: Der Verein zog seine Mannschaft nach der Auslosung aus dem Wettbewerb zurück.

Team der FrauenBearbeiten

Seit 2009 hat der Verein auch ein Team der Frauen, das in der ersten Saison die Meisterschaft in der zweiten Liga gewinnen konnte und in die erste Liga aufstieg.[3]

Bedeutende SpielerinnenBearbeiten

Folgende Spielerinnen des Teams spielen im gambischen Fußballnationalteam der Frauen oder haben dort gespielt (Stand: April 2019):

(Beach-)VolleyballBearbeiten

Der Verein verfügt auch über eine Volleyball- und Beachvolleyballabteilung.

Bei den Frauen gewannen im Beachvolleyball Abie Kujabi und Saffie Sawaneh zwei Mal in Folge die nationalen Meisterschaften (2014, 2017).[4][5] 2018/19 unterlagen Kujabi und ihre Teampartnerin Nyima Demba im Februar 2019 im Finale Fatoumatta M. Ceesay und Mariama Ginadou (Interior).[6][7][8][9]

Das Team der Männern wurde 2017 Meister im Beachvolleyball.[7] Ebrima Jatta wurde im Nationalteam eingesetzt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. African Club Cups 2004 List of Qualifiers (Memento vom 4. Juni 2008 im Internet Archive)
  2. African Club Cups 2005 List of Qualifiers (Memento vom 4. Juni 2008 im Internet Archive)
  3. Gambia Women 2009. Abgerufen am 24. April 2019.
  4. GAF defends beach volleyball title. Abgerufen am 25. Januar 2020.
  5. Gambia Volleyball Federation. Abgerufen am 26. Januar 2020.
  6. Semifinal lineup completed at National Beach Volleyball Championship. Abgerufen am 22. September 2019.
  7. a b Beach Volleyball championship final slated for Sunday. Abgerufen am 22. September 2019.
  8. Interior women clinches premier beach volleyball title. Abgerufen am 22. September 2019.
  9. Gambia Volleyball Federation. Abgerufen am 22. Januar 2020.