Aquitania prima

römische Provinz

Aquitania prima war eine der von Kaiser Diokletian (Regierungszeit 284–305) gebildeten Provinzen Galliens. Sie entstand, als die Provinz Gallia Aquitania dreigeteilt wurde:

Alle drei Provinzen gehörten danach zum Praefectus praetorio Galliarum und zur Dioecesis Galliae.

Aquitania prima wurde bewohnt von den

Beim Zusammenbruch des Weströmischen Reichs wurde Aquitania prima ab 471 von den Westgoten unter König Eurich besetzt.

LiteraturBearbeiten

  • Klaus-Peter Johne (Hrsg.): Die Zeit der Soldatenkaiser. Band I, Krise und Transformation des Römischen Reiches, Akademie Verlag, Berlin 2008, ISBN 978-3-05-004529-0.
  • Steffen Diefenbach, Gernot Michael Müller (Hrsg.): Gallien in Spätantike und Frühmittelalter. Kulturgeschichte einer Region, Walter De Gruyter GmbH, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-026005-2.