Hauptmenü öffnen

Ansgar ist die deutsche Form eines germanischen männlichen Personennamens.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung des NamensBearbeiten

Der Name setzt sich aus den beiden althochdeutschen Wörtern *?ans[1] (Ase, Gott, Gottheit) und *gair[2] (Speer, Spieß) bzw. gēr[2] (Speer, Wurfspeer, Dreizack) zusammen. Die vollständige Etymologie lautet wie folgt:

Indogermanisch *ansu- (Geist, Dämon) → Urgermanisch *ansu-, *ansuz (Gott, Ase, a-Rune) → Althochdeutsch *?ans (Ase, Gott, Gottheit)

Indogermanisch *g̑ʰaiso- (Stecken, Spieß, Speer) → Urgermanisch *gaiza-, *gaizaz (Spieß, Stab, Speer) → Althochdeutsch *gēr (Speer, Wurfspeer, Dreizack)

Die Bedeutung des Namens lautet demnach „Asen-Speer“ bzw. „Speer der Asen“, oder „Götterspeer“ bzw. „Speer der Götter“.

VariantenBearbeiten

  • Altenglisch: Osgar
  • Altnordisch: ÁsgæiRR, ǢsgæiRR
  • Dänisch: Asger, Asgar, Asker, Askar, Anker
  • Deutsch: Ansger, Esge, Eske
  • Englisch: Oscar
  • Finnisch: Anskar, Ansar, Anskari
  • Isländisch: Ásgeir
  • Italienisch: Ascari, Anscario, Aschieri, Ascheri
  • Latein: Ansgarius, Anskarius, Ancharius, Anscharius
  • Litauisch: Oskaras
  • Niederdeutsch: Anschar
  • Norwegisch: Asgeir, Åsgeir
  • Portugiesisch: Óscar
  • Skandinavisch: Oskar
  • Spanisch: Óscar
  • Urgermanisch: Ansigar

VerbreitungBearbeiten

Seine größte Verbreitung hat der Name heute in Nordwestdeutschland, vor allem in katholisch geprägten Gebieten wie dem Münsterland und dem Emsland, gefunden.

NamenstagBearbeiten

Bekannte NamensträgerBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.koeblergerhard.de/ahd/ahd_a.html Köbler, Gerhard, Althochdeutsches Wörterbuch, (6. Auflage) 2014; Buchstabe: A
  2. a b http://www.koeblergerhard.de/ahd/ahd_g.html Köbler, Gerhard, Althochdeutsches Wörterbuch, (6. Auflage) 2014; Buchstabe: G

WeblinksBearbeiten

  Wiktionary: Ansgar – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen