Annie Award

Filmpreis für Animationsfilme

Der Annie Award ist ein Filmpreis, der seit 1972 jährlich von der Abteilung der Association internationale du film d’animation (ASIFA) in Hollywood für besondere Leistungen im Bereich Animation vergeben wird.

Die Trophäe ist in Form eines funktionsfähigen Zoetrops gehalten und soll damit auf die Ursprünge der Animationsfilmtechnik verweisen.

GeschichteBearbeiten

Die Annie Awards gehen auf eine Idee June Forays zurück.[1] Die Synchronsprecherin, die die amerikanische Dependance der ASIFA mit begründet hatte, wollte damit verdiente und in Vergessenheit geratene Persönlichkeiten der Animationsbranche ehren. Der erste Preis wurde im November 1972 bei einem festlichen Bankett an die Brüder Dave und Max Fleischer verliehen.[2][3] Bei der nächsten Preisverleihung wurde die von Tom Woodward entworfene Trophäe zum ersten Mal vergeben.[3] 1974 wurde der Preis erstmals unter dem Namen Winsor McCay Award vergeben. Seit 1992 wurden die Annie Awards um verschiedene Kategorien erweitert.[2]

Im August 2010 gaben Disney und Pixar bekannt, in Zukunft ihre Filme nicht mehr für den Wettbewerb einzureichen und sich als Sponsor der Veranstaltung zurückzuziehen. Als Grund wurden Unstimmigkeiten beim Auswahlverfahren genannt.[4] Bereits im nächsten Jahr zog Disney/Pixar seinen Boykott zurück.[5]

PreiskategorienBearbeiten

Die Auszeichnung wird in verschiedenen Kategorien vergeben, wobei die Kategorie „Best Animated Feature“ (Bester Animationsfilm) als „Königsklasse“ gilt. Neben Auszeichnungen für einzelne Arbeiten beziehen sich andere auf persönliche Einzelleistungen in den Produktionen. Die Kategorien haben sich teilweise im Laufe der Zeit immer wieder geändert.

ProduktionenBearbeiten

Kategorie (englisch) Kategorie (deutsch) Ver­leih­ung
Best Animated Feature Bester Anima­tions­film seit 1992
Best Animated Television Commercial Beste animierte Fernseh­werbung seit 1992, nicht 1996 und 2012
Best Animated Television Production (for General Audiences) Beste animierte Fernseh­produktion seit 1992
Best Animated Home Entertainment Production Beste animierte Heimkino-Produktion 1994 – 2009
Best Animated Video Game Bestes animiertes Computerspiel 1994, 1995, 1998 – 2000, 2005 – 2008, 2010 – 2015
Best Animated Short Subject Bester animierter Kurzfilm seit 1995
Best Television Production for Children Beste animierte Fernseh­produktion für Kinder 1998, 2000 – 2003, seit 2007
Best Animated Special Production Beste animierte Sonder­produktion seit 2011
Best Television Production for Preschool Children Beste animierte Fernseh­produktion für Kinder­garten-Kinder seit 2011
Best Student Film Bester Abschlussfilm seit 2012
Best Animated Independent Feature Bester Inde­pen­dent-Anima­tions­film seit 2015
Best Virtual Reality Production Beste Virtual-Reality-Produktion seit 2018

EinzelleistungenBearbeiten

Im FilmBearbeiten

Kategorie für
Outstanding Production Design Hervorragendes Produktions­design
Outstanding Voice Acting Hervorragende Synchronisation eines Charakters
Outstanding Writing Hervorragendes Drehbuch
Outstanding Storyboarding Hervorragendes Story­boar­ding
Outstanding Character Animation – Animation Hervorragende Character Animation in Anima­tions­filmen
Outstanding Music Hervorragende Musik
Outstanding Producing Hervorragende Produktion
Outstanding Directing Hervorragende Regie
Outstanding Animated Effects Hervorragende animierte Effekte
Outstanding Character Design Hervorragendes Charakter­design
Outstanding Character Animation – Live Action Hervorragende Character Animation in Realfilmen
Outstanding Editorial Hervorragender Schnitt

Im Fernsehen oder anderen MedienBearbeiten

Kategorie für
Outstanding Character Animation – TV/Media Hervorragende Character Animation in Fernseh­produktionen
Outstanding Character Animation – Video Game Hervorragende Character Animation in Computer­spielen
Outstanding Animated Effects Hervorragende animierte Effekte
Outstanding Character Design Hervorragendes Charakter­design
Outstanding Directing Hervorragende Regie
Outstanding Music Hervorragende Musik
Outstanding Production Design Hervorragendes Produktions­design
Outstanding Storyboarding Hervorragendes Storyboarding
Outstanding Voice Acting Hervorragende Synchronisation eines Charakters
Outstanding Writing Hervorragendes Buch
Outstanding Editorial Hervorragender Schnitt

SonderpreiseBearbeiten

Diese Preise werden von einer Jury für Lebensleistungen oder besondere Errungenschaften vergeben.

Winsor McCay AwardBearbeiten

Der Preis wird seit 1972 für Lebensleistungen im Bereich der Animation verliehen. Seit 1974 ist er nach Winsor McCay benannt.

June Foray AwardBearbeiten

Seit 1995 wird dieser Preis für wohltätiges und gemeinnütziges Engagement in der Animationsbranche vergeben. Namensgeberin und erste Preisträgerin ist June Foray.[6]

Certificates of MeritBearbeiten

Mit dieser Ehrung werden seit 1997 Institutionen und Personen ausgezeichnet, die sich in der Animation verdient gemacht haben.[7]

Ub Iwerks AwardBearbeiten

Der Preis wird seit 1999 für technische Durchbrüche und Errungenschaften in der Animation verliehen. Seit 2001 ist er nach Ub Iwerks benannt.[8]

Special Achievement AwardBearbeiten

Mit diesem Sonderpreis können seit dem Jahr 2000 Leistungen außerhalb der sonstigen Kategorien ausgezeichnet werden.[9]

Preisträger in der Kategorie „Bester Animationsfilm“Bearbeiten

Die Trophäe wird seit 1992 vergeben. Im Jahr 2002 fand keine Verleihung statt.

Jahr Preisträger Deutscher Verleihtitel Regie Produktionsfirma
1992 Beauty and the Beast Die Schöne und das Biest Gary Trousdale,
Kirk Wise
Walt Disney Pictures
1993 Aladdin Aladdin Ron Clements,
John Musker
Walt Disney Pictures
1994 The Lion King Der König der Löwen Roger Allers,
Rob Minkoff
Walt Disney Pictures
1995 Pocahontas Pocahontas Mike Gabriel,
Eric Goldberg
Walt Disney Pictures
1996 Toy Story Toy Story John Lasseter Pixar Animation Studios
Walt Disney Pictures
1997 Cats Don’t Dance Danny der Kater Mark Dindal Turner Feature Animation
David Kirschner Productions
1998 Mulan Mulan Tony Bancroft,
Barry Cook
Walt Disney Feature Animation
1999 The Iron Giant Der Gigant aus dem All Brad Bird Warner Bros. Feature Animation
2000 Toy Story 2 Toy Story 2 John Lasseter Pixar Animation Studios
Walt Disney Pictures
2001 Shrek Shrek – Der tollkühne Held Andrew Adamson

Vicky Jenson

PDI
DreamWorks
2003 千と千尋の神隠し (Sen to Chihiro no Kamikakushi) Chihiros Reise ins Zauberland Hayao Miyazaki Studio Ghibli
2004 Finding Nemo Findet Nemo Andrew Stanton,
Lee Unkrich
Pixar Animation Studios
2005 The Incredibles Die Unglaublichen – The Incredibles Brad Bird Pixar Animation Studios
2006 Wallace & Gromit: The Curse of the Were-Rabbit Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen Nick Park,
Steve Box
Aardman Animations
DreamWorks Animation
2007 Cars Cars John Lasseter Pixar Animation Studios
2008 Ratatouille Ratatouille Brad Bird,
Jan Pinkava
Pixar Animation Studios
2009 Kung Fu Panda Kung Fu Panda Mark Osborne,
John Stevenson
DreamWorks Animation
2010 Up Oben Pete Docter Pixar Animation Studios
2011 How to Train Your Dragon Drachenzähmen leicht gemacht Dean DeBlois,
Chris Sanders
DreamWorks Animation
2012 Rango Rango Gore Verbinski Paramount Pictures
2013 Wreck-It Ralph Ralph reichts Rich Moore Walt Disney Pictures
2014 Frozen Die Eiskönigin – Völlig unverfroren Chris Buck,
Jennifer Lee
Walt Disney Pictures
2015 How To Train Your Dragon 2 Drachenzähmen leicht gemacht 2 Dean DeBlois DreamWorks Animation
2016 Inside Out Alles steht Kopf Pete Docter,
Ronaldo del Carmen
Pixar Animation Studios
2017 Zootopia Zoomania Byron Howard,
Rich Moore
Walt Disney Pictures
2018 Coco Coco – Lebendiger als das Leben! Lee Unkrich,
Adrian Molina
Pixar Animation Studios
2019 Spider-Man: Into the Spider-Verse Spider-Man: A New Universe Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman Sony Pictures Animation

WeblinksBearbeiten

Commons: Annie Awards – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Scott Sandell: Newsletter: Classic Hollywood: June Foray, a profile in characters. In: LA Times. 28. Juli 2017, abgerufen am 25. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  2. a b History. In: ASIFA-Hollywood. Abgerufen am 25. Mai 2020 (amerikanisches Englisch).
  3. a b An Interview with June Foray. Abgerufen am 25. Mai 2020 (englisch).
  4. http://www.moviepilot.de/news/disney-und-pixar-boykottieren-annie-awards-107850
  5. Disney, Pixar End Annie Awards Boycott. In: reuters.com. 18. August 2011, abgerufen am 26. Januar 2018.
  6. The June Foray Award. Annie Awards, abgerufen am 25. Mai 2020 (englisch).
  7. Certificate of Merit. Annie Awards, abgerufen am 25. Mai 2020 (englisch).
  8. The Ub Iwerks Award. Annie Awards, abgerufen am 25. Mai 2020 (englisch).
  9. The Special Achievement Award. Abgerufen am 25. Mai 2020 (englisch).