Hauptmenü öffnen

Anne-Charlott Trepp

deutsche Historikerin im Bereich Frühe Neuzeit

Anne-Charlott Trepp (* 1962) ist eine deutsche Historikerin.

Inhaltsverzeichnis

Wissenschaftliche LaufbahnBearbeiten

Anne-Charlott Trepp studierte Geschichte, Germanistik und Lateinische Philologie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel. Für ihre Dissertation über die Geschlechterverhältnisse im Hamburger Bürgertum im Zeitraum von 1770 bis 1840 erhielt sie 1994 den Nachwuchspreis der Joachim-Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften. In den folgenden zehn Jahren war sie am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen als wissenschaftliche Referentin tätig. Sie habilitierte sich 2006 an der Georg-August-Universität Göttingen mit einer Studie zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Religion in der Frühen Neuzeit. Im Jahr 2009 nahm Trepp einen Ruf auf die Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Ruhr-Universität Bochum an. Seit 2012 ist sie Professorin für diese Epoche an der Universität Kassel.

Trepp ist seit 2014 Mitglied der Historischen Kommission für Hessen.

Veröffentlichungen (Auswahl)Bearbeiten

  • Zur Dynamik interkultureller Grenzen am Beispiel der protestantischen Indienmission im 18. Jahrhundert, in: Christine Roll (Hrsg.): Grenzen und Grenzüberschreitungen. Bilanz und Perspektiven der Frühneuzeitforschung, Wien 2010, S. 483–501.
  • Von der Glückseligkeit alles zu wissen. Die Erforschung der Natur als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit (1550–1750), Frankfurt a. M./München 2009.
  • Zur Pluralisierung im Luthertum des 17. Jahrhunderts und ihrer Bedeutung für die Deutungen von ‚Natur’, in: Berichte der Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte 26 (2003), S. 183–197.
  • Hrsg. gemeinsam mit Hartmut Lehmann: Antike Weisheit und kulturelle Praxis. Hermetismus in der Frühen Neuzeit (= Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, 171), Göttingen 2001.
  • Hrsg. gemeinsam mit Hartmut Lehmann: Im Zeichen der Krise. Religiosität im 17. Jahrhundert (= Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte, 152), Göttingen 1999, S. 469–489.
  • Hrsg. gemeinsam mit Hans Medick: Geschlechtergeschichte und Allgemeine Geschichte: Herausforderungen und Perspektiven (= Göttinger Gespräche zur Geschichtswissenschaft, 5), Göttingen 1998.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vgl. dazu die Rezension von Christiane Eifert im Online-Forum H-Soz-u-Kult, veröffentlicht am 15. April 1999, abgerufen am 7. Juli 2014.