Anglo-Welsh Cup

Der Anglo-Welsh Cup (walisisch Cwpan Eingl-Gymreig) war ein Pokalwettbewerb für Rugby-Union-Mannschaften aus England und Wales. Teilnahmeberechtigt waren alle zwölf Mannschaften der English Premiership sowie die vier walisischen Vertreter der Pro14. Vor der Saison 2005/06 stand der Wettbewerb nur englischen Mannschaften offen.

Anglo-Welsh Cup

Sportart Rugby Union
Verband Rugby Football Union
Welsh Rugby Union
Ligagründung 1971
Ligaauflösung 2018
Mannschaften 16
Land/Länder England England
Wales Wales
Titelträger England Exeter Chiefs
Rekordmeister England Bath Rugby (10 Titel)
TV-Partner BT Sport, Channel 5

In der ersten Phase wurde in vier Gruppen mit je drei englischen Mannschaften und einer walisischen Mannschaft gespielt. Jede Mannschaft trat einmal gegen die drei Gruppengegner an. Anschließend trafen die vier Gruppensieger in zwei Halbfinals aufeinander. Der Pokalsieger wurde im Finale ermittelt. Dieser war auch für den europäischen European Rugby Champions Cup qualifiziert. 2018 wurde der Anglo-Welsh Cup vom Premiership Rugby Cup abgelöst, nachdem sich die walisischen Mannschaften zurückgezogen hatten.

SponsorenBearbeiten

Der Wettbewerb wurde jeweils nach dem aktuellen Hauptsponsor benannt, ab 2009 war dies das britische Unternehmen LV, Liverpool Victoria. Frühere Sponsoren waren:

GeschichteBearbeiten

Der Pokalwettbewerb fand erstmals 1972 unter der Bezeichnung RFU Club Competition statt. In den ersten Jahren gab es weder eine Trophäe noch einen Sponsor. Erster Pokalsieger wurde Gloucester. Seit dem Jahr 1976 hat der Wettbewerb einen Hauptsponsor, weshalb dieser in John Player Cup umbenannt wurde. In den ersten siebzehn Jahren wurde der Wettbewerb von Bath und Leicester dominiert, die viermal bzw. dreimal gewannen. 1989 erfolgte die Namensänderung in Pilkington Cup. In den darauf folgenden neun Jahren gewann Bath nicht weniger als fünf Mal. Ab 1998 war Tetley's Bitter während drei Jahren Hauptsponsor. Nach der erneuten Namensänderung im Jahr 2001 zu Powergen, einem Markennamen der britischen E.ON-Sparte, konnte nur Newcastle mehr als einmal gewinnen.

Ab der Saison 2005/06 hin wurde ein neues Format eingeführt. Startberechtigt waren nur noch die englischen Mannschaften der English Premiership, dazu kamen erstmals die vier besten Mannschaften aus Wales. Mannschaften aus der National Division One, der zweithöchsten englischen Liga, spielen seither um die Powergen National Trophy. Das neue Format brachte einen Zuwachs von 12 Prozent bei den Zuschauerzahlen. Am Ende der ersten englisch-walisischen Saison gab Powergen seinen Rückzug bekannt, da die Muttergesellschaft, der deutsche E.ON-Konzern mittlerweile führender Sponsor der Football Association und des Wembley-Stadions ist. Auf Powergen folgte die Électricité de France, die bereits die französische Profiliga Top 14 unterstützt. 2008 gewannen die Ospreys als erste walisische Mannschaft die Trophäe. 2018 zogen sich die walisischen Mannschaften zurück und der Anglo-Welsh Cup wurde vom Premiership Rugby Cup ersetzt, an dem nur noch englische Mannschaften teilnehmen.

FinalbegegnungenBearbeiten

RFU Club CompetitionBearbeiten

 
Der Powergen Cup (Mitte) im Trophäenraum von London Irish
Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
1972 Gloucester RFC Moseley RFC 17:6
1973 Coventry RFC Bristol Rugby 27:15
1974 Coventry RFC London Scottish 26:6
1975 Bedford Blues Rosslyn Park FC 28:12

John Player CupBearbeiten

Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
1976 Gosforth Rosslyn Park FC 23:14
1977 Gosforth Waterloo RFC 27:11
1978 Gloucester RFC Leicester Tigers 6:3
1979 Leicester Tigers Moseley RFC 15:12
1980 Leicester Tigers London Irish 21:9
1981 Leicester Tigers Gosforth 22:15
1982 Gloucester * Moseley * 12:12
1983 Bristol Rugby Leicester Tigers 28:22
1984 Bath Rugby Bristol Rugby 10:9
1985 Bath Rugby London Welsh 24:15
1986 Bath Rugby Wasps RFC 25:17
1987 Bath Rugby Wasps RFC 19:12
1988 Harlequins Bristol Rugby 28:22

* Pokal geteilt

Pilkington CupBearbeiten

Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
1989 Bath Rugby Leicester Tigers 10:6
1990 Bath Rugby Gloucester RFC 48:6
1991 Harlequins Northampton Saints 25:13
1992 Bath Rugby Harlequins 15:12
1993 Leicester Tigers Harlequins 23:16
1994 Bath Rugby Leicester Tigers 21:9
1995 Bath Rugby Wasps RFC 36:16
1996 Bath Rugby Leicester Tigers 16:15
1997 Leicester Tigers Sale Sharks 9:3

Tetley's Bitter CupBearbeiten

Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
1998 Saracens Wasps RFC 48:18
1999 Wasps RFC Newcastle Falcons 29:19
2000 Wasps RFC Northampton Saints 31:23

Powergen CupBearbeiten

 
Endspiel 2006 im Millennium Stadium in Cardiff
Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
2001 Newcastle Falcons Harlequins 30:27
2002 London Irish Northampton Saints 38:17
2003 Gloucester RFC Northampton Saints 40:22
2004 Newcastle Falcons Sale Sharks 37:33
2005 Leeds Tykes Bath Rugby 20:12
2006 Wasps RFC Llanelli Scarlets 26:10

EDF Energy CupBearbeiten

 
Logo des EDF Energy Cup
Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
2007 Leicester Tigers Ospreys 41:35
2008 Ospreys Leicester Tigers 23:6
2009 Cardiff Blues Gloucester RFC 50:12

LV CupBearbeiten

Jahr Pokalsieger Finalist Ergebnis
2010 Northampton Saints Gloucester RFC 30:24
2011 Gloucester RFC Newcastle Falcons 34:7
2012 Leicester Tigers Northampton Saints 26:14
2013 Harlequins Sale Sharks 32:14
2014 Exeter Chiefs Northampton Saints 15:8
2015 Saracens Exeter Chiefs 23:20
2016 kein Wettbewerb wegen der Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2015
2017 Leicester Tigers Exeter Chiefs 16:12
2018 Exeter Chiefs Bath Rugby 28:11

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Anglo-Welsh Cup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien