Angelo Rossitto

US-amerikanischer Schauspieler
Angelo Rossitto (rechts) und Johnny Eck in dem Film Freaks

Angelo Rossitto (* 18. Februar 1908 in Omaha, Nebraska; † 21. September 1991 in Los Angeles, Kalifornien) war ein kleinwüchsiger US-amerikanischer Schauspieler. Er war nur 88 Zentimeter groß.[1]

LebenBearbeiten

Rossitto wurde von John Barrymore entdeckt und hatte sein Leinwanddebüt mit Barrymore in dem späten Stummfilm Der Bettelpoet (1927). Er spielte auch 1932 im kontroversen Film Freaks von Tod Browning und 1938 in Child Bride von Harry Revier. In den 40er Jahren spielte er an der Seite von Bela Lugosi. Über Jahrzehnte gehörte Rossito zu den meistbeschäftigten kleinwüchsigen Schauspielern in Hollywood, ab den 1950er-Jahren kamen neben Filmen auch zahlreiche Fernsehauftritte hinzu. In der Krimiserie Baretta hatte er in den 1970er-Jahren eine wiederkehrende Rolle als Schuhputzer und Polizeiinformant „Little Moe“. Seine letzte große Rolle war an der Seite von Mel Gibson im Film Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel von 1985.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Angelo Rossitto auf NYTimes.com (abgerufen am 29. März 2012)