Hauptmenü öffnen

Andrés Fassi

argentinischer Fußballtrainer und Sportlehrer

Andrés Fassi (* 29. Januar 1962 in Córdoba) ist ein argentinischer Fußballtrainer und Sportlehrer, der gegenwärtig beim mexikanischen Erstligisten Pachuca als Sportdirektor unter Vertrag steht.[1][2]

Andrés Fassi
Personalia
Geburtstag 29. Januar 1962
Geburtsort CórdobaArgentinien
Stationen als Trainer
Jahre Station
Belgrano
San Lorenzo
1997–1998 CF Pachuca

LebenBearbeiten

Fassi arbeitete zunächst als Sportlehrer bei seinem Heimatverein Belgrano, dem Stadtrivalen seines Lieblingsvereins Talleres,[3] bei dem er Mitglied ist,[4] und anschließend bei San Lorenzo, bevor er Anfang 1997 zum abstiegsbedrohten CF Pachuca nach Mexiko wechselte.[5]

Erstmals betreute er Pachuca als Cheftrainer am 2. März 1997 in einem Heimspiel gegen Morelia (2:2) und führte die Mannschaft über die volle Distanz von zehn Spielen bis zum Saisonende, konnte aber (mit der Bilanz von drei Siegen, einem Remis und sechs Niederlagen) den Abstieg der Tuzos nicht verhindern. Dennoch blieb er auch in der Zweitliga-Saison 1997/98 Chefcoach der Tuzos und schaffte den sofortigen Wiederaufstieg. In die Erstliga-Saison 1998/99 startete die von ihm betreute Mannschaft mit einem Sieg gegen die Tigres UANL (3:1), verlor aber die nächsten fünf Spiele in Folge. Daher wurde Fassi am 6. September 1998 nach der Heimniederlage gegen Morelia (die Mannschaft, gegen die er ziemlich genau 18 Monate vorher seinen Einstand als Cheftrainer bei Pachuca gegeben hatte) durch den späteren Trainer der Nationalmannschaft, Javier Aguirre, abgelöst.[6]

Seit mehreren Jahren ist Fassi als Sportdirektor bei Pachuca tätig und hat eine sportliche Zusammenarbeit mit seinem Herzensverein Talleres in die Wege geleitet.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cadena 3.com: Fassi prometió devolver a Primera División a Talleres en cinco años (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive) (spanisch; Artikel vom 18. Oktober 2009)
  2. Goal.com: Pachuca-Geschäftsführer Fassi bestätigt Liverpools Interesse an Hector Herrera (Artikel vom 14. April 2012)
  3. Central Deportiva.com: "Soy de Córdoba, pero no de Belgrano, sino de Talleres", dice Fassi@1@2Vorlage:Toter Link/www.centraldeportiva.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (spanisch; Artikel vom 28. Juni 2011)
  4. Cadena 3.com: Andrés Fassi quien es un gran socio e hincha de Talleres (Memento vom 1. März 2010 im Internet Archive) (spanisch; 16. Oktober 2009)
  5. Clarín: Pachuca, un club que crece con sello argentino (spanisch; Artikel vom 26. Dezember 2009)
  6. Trainerprofil bei Mediotiempo@1@2Vorlage:Toter Link/msn.mediotiempo.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Taringa.net: Pachuca adquiriría el club Talleres (spanisch; Artikel vom 20. Oktober 2009)