Amt Breitenfelde

Amt in Schleswig-Holstein

Das Amt Breitenfelde ist ein Amt im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Seit dem 1. Januar 2007 bildet das Amt eine Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt Mölln, die die Verwaltungsgeschäfte für das Amt mit durchführt. In der Gemeinde Breitenfelde unterhält die Verwaltung ein Bürgerservicebüro.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen des Amtes Breitenfelde
Amt Breitenfelde
Deutschlandkarte, Position des Amtes Breitenfelde hervorgehoben

Koordinaten: 53° 35′ N, 10° 36′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Fläche: 93,74 km2
Einwohner: 6568 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: RZ
Amtsschlüssel: 01 0 53 5313
Amtsgliederung: 11 Gemeinden
Adresse der
Amtsverwaltung:
Wasserkrüger Weg 16
23879 Mölln
Website: www.amt-breitenfelde.de
Amtsvorsteher: Christina Dibbern
Lage des Amtes Breitenfelde im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitz (Lauenburg)Klein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild

Amtsangehörige GemeindenBearbeiten

  1. Alt Mölln
  2. Bälau
  3. Borstorf
  4. Breitenfelde
  5. Grambek
  6. Hornbek
  1. Lehmrade
  2. Niendorf a. d. St.
  3. Schretstaken
  4. Talkau
  5. Woltersdorf

GeschichteBearbeiten

Der Amtsbezirk Breitenfelde entstand 1889 auf Anordnung des preußischen Ministers des Innern nach der Inbesitznahme des Herzogtums Lauenburg durch Preußen. Es ist damit das älteste Amt Lauenburgs. Ab 1948 umfasste das Amt zunächst zehn Gemeinden. Nach der Auflösung des Amtes Gudow-Sterley traten am 1. Januar 2007 die beiden Gemeinden Grambek und Lehmrade dem Amt bei. Die Gemeinde Tramm, die bis dahin dem Amt angehörte, wechselte am 1. April 2007 zum Amt Büchen.

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Blau ein silbern bordierter, mit einem silbernen Pferdekopf belegter roter Schild, umstellt mit zehn silbernen, nach der Schildfigur angeordneten Eichenblättern.“[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2019 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein