Hauptmenü öffnen
Alipur
আলিপুর
Alipur (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Westbengalen
Distrikt: Dakshin 24 Pargana
Lage: 22° 32′ N, 88° 20′ OKoordinaten: 22° 32′ N, 88° 20′ O
Höhe: 14 m
Einwohner: 100,000
Alipore – Belvedere Estate
Alipore – Belvedere Estate

d1

Alipur (bengalisch আলিপুর Ālipur; auch anglisiert Alipore) ist eine Vorstadt von Kalkutta und gleichzeitig die Hauptstadt des Distrikts Dakshin 24 Pargana im indischen Bundesstaat Westbengalen.

LageBearbeiten

Alipur liegt ca. 10 km (Fahrtstrecke) südwestlich des Zentrums von Kalkutta auf dem Ostufer des Flusses Hugli in einer durchschnittlichen Höhe von ca. 14 m ü. d. M.[1]

BevölkerungBearbeiten

Als Vorstadt von Kalkutta werden für Alipur keine separaten Einwohnerzahlen veröffentlicht. Die mehrheitlich Bengalisch und Hindi sprechende Bevölkerung besteht hauptsächlich aus Hindus und Moslems.

WirtschaftBearbeiten

Alipur ist wirtschaftlich und finanziell ganz von Kalkutta abhängig. Es gibt Hotels, Restaurants, Banken etc., jedoch keine Industrie.

GeschichteBearbeiten

Alipur wurde etwa gleichzeitig mit Kalkutta von den Briten gegründet. Warren Hastings, der damalige Gouverneur von Fort William ließ hier Ende des 18. Jahrhunderts seinen Amtssitz (Belvedere Estate) errichten. Im 19. Jahrhundert entstanden ein botanischer (1820) und ein zoologischer (1875) Garten. Der Vorort entwickelte sich allmählich zur exklusivsten und teuersten Wohngegend von Kalkutta; außerdem richteten mehrere Staaten, darunter auch Deutschland, nach der Verlegung der Hauptstadt Indiens von Kalkutta nach Neu-Delhi (1910) hier ihre Konsulate ein.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Sehenswert sind der Zoo von Kalkutta und die im Belvedere Estate untergebrachte Nationalbibliothek.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alipore – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten