Hauptmenü öffnen

Alfred Edward Woodley Mason

britischer Romanautor
Alfred Edward Woodley Mason

Alfred Edward Woodley Mason (* 7. Mai 1865 in Dulwich,[1] London; † 22. November 1948) war ein britischer Romancier, der seine Bücher als A. E. W. Mason veröffentlichte.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Mason studierte in Oxford, wo er 1888 einen Abschluss erlangte. Sein Bekanntheitsgrad steht hinter Zeitgenossen wie Rudyard Kipling zurück, dafür gehört sein 1902 veröffentlichtes Werk The Four Feathers zu einem der meistverfilmten Bücher (u. a. Vier Federn von 1939 und Die vier Federn von 2002). Sein erster Roman A Romance of Wastdale wurde 1895 veröffentlicht. Er schrieb insgesamt mehr als 30 Bücher.

Zudem war Mason ab 1918 als Jurymitglied im Komitee der Vergabe des Hawthornden-Preises tätig, dem ältesten Literaturpreis in Großbritannien.[2][3]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

Kriminalromane mit Inspector HanaudBearbeiten

  • At the Villa Rose, 1910 (dt. Die Tote in der Villa Rose. Kriminalroman. Heyne, München 1971)
  • The House of the Arrow, 1924 (dt. Das Geheimnis der Sänfte. Heyne, München 1971)
  • The Prisoner in the Opal, 1928
  • They Wouldn't Be Chessmen, 1934
  • The House in Lordship Lane, 1946

Andere RomaneBearbeiten

  • The Courtship of Maurice Buckler, 1896
  • Lawrence Clavering, 1897
  • The Philanderers, 1897
  • zusammen mit Andrew Lang: Parson Kelly, 1899
  • Clementina, 1901
  • The Four Feathers, 1902 (dt. Die vier Federn. Roman. Diogenes, Zürich 1984; zuletzt im Aufbau-Taschenbuch-Verlag, Berlin 2002, ISBN 3-7466-1924-6)
  • The Truants, 1904
  • Running Water, 1906
  • The Broken Road, 1907
  • A Romance of Wastdale, 1910
  • Miranda of the Balcony, 1911
  • The Turnstile, 1912
  • The Witness for the Defence, 1913
  • The Summons, 1920
  • The Watchers, 1924
  • The Winding Stair, 1924
  • No Other Tiger, 1927 (dt. Der Tiger und die Tänzerin. Roman. Knorr & Hirth, München 1929)
  • The Dean's Elbow, 1930
  • The Three Gentlemen, 1932
  • The Sapphire, 1933
  • Fire Over England, 1936
  • The Drum, 1937
  • Konigsmark, 1938
  • Musk and Amber, 1942

VerfilmungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alfred Edward Woodley Mason - WW1 Memorial and Life Story. Abgerufen am 19. Juni 2018 (englisch).
  2. Henry Seidel Canby (Hrsg.): Saturday Review. Band 6. Saturday Review Associates, 1929, S. 1161.
  3. J.C. Squire, Rolfe Arnold Scott-James: The London Mercury. Band 33. Field Press Limited, 1936, S. 102.