Hauptmenü öffnen

Alexander Ibser

österreichischer Fußballspieler

Alexander Ibser (* 19. Februar 1991 in Baden) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Alexander Ibser
Alexander Ibser, SV Mattersburg 2015-2016 (01).jpg
Alexander Ibser (2015)
Personalia
Geburtstag 19. Februar 1991
Geburtsort BadenÖsterreich
Größe 185 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1997–2004 ASK Ebreichsdorf
2004–2009 FC Admira Wacker Mödling
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 ASK Baumgarten 50 (12)
2011–2017 SV Mattersburg II 48 (17)
2013–2017 SV Mattersburg 78 (10)
2017– ASK Ebreichsdorf 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 24. Mai 2017

KarriereBearbeiten

Ibser begann seine Karriere beim ASK Ebreichsdorf. 2004 wechselte er zu Admira Wacker Mödling, wo er auch in der Akademie spielte. 2009 wechselte er schließlich zum Regionalligisten ASK Baumgarten. Sein Debüt in der dritthöchsten österreichischen Spielklasse gab er am fünften Spieltag der Saison 2009/10 gegen den SC Ostbahn XI. Bei der 5:0-Niederlage wurde er in Minute 59 für Markus Aigner eingewechselt. Nach 50 Regionalligapartien für Baumgarten wechselte er zur Saison 2011/12 zu den Amateuren der SV Mattersburg. Nachdem er 38 Mal für die Amateure der Mattersburger gespielt hatte, debütierte er im August 2013 schließlich auch für die Profis in der zweiten Liga, als er am siebten Spieltag der Saison 2013/14 gegen den SC-ESV Parndorf 1919 in der 73. Minute für Ingo Klemen eingewechselt wurde.

In der Saison 2014/15 konnte Ibser mit Mattersburg in die Bundesliga aufsteigen. Sein Bundesligadebüt gab er in der folgenden Saison am ersten Spieltag gegen den FC Red Bull Salzburg, als er in der 64. Minute für Markus Pink ins Spiel gebracht wurde. In der Nachspielzeit konnte er sogar den 2:1-Siegtreffer gegen die „Bullen“ erzielen.

Im Juli 2017 wechselte er zum Regionalligisten ASK Ebreichsdorf, seinem Jugendklub.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Alexander Ibser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alexander Ibser beim ASK Ebreichsdorf ask-ebreichsdorf.at, am 3. Juli 2017, abgerufen am 3. Juli 2017