Aerovías Dap

chilenische Fluggesellschaft
(Weitergeleitet von Aerovías DAP)

Aerovías DAP ist ein chilenisches Flugunternehmen mit Sitz in Punta Arenas, die Linien- und Charterflüge innerhalb von Chile und nach Patagonien durchführt. Es werden auch Ölbohrinseln unter dem Namen der staatseigenen Erdölgesellschaft ENAP angeflogen.

Aerovías DAP
Logo der Aerovías DAP
Aerovías DAP-TWIN otter.jpg
IATA-Code: V5
ICAO-Code: DAP
Rufzeichen: DAP
Gründung: 1979[1]
Sitz: Punta Arenas, ChileChile Chile
Heimatflughafen: Flughafen Punta Arenas
Allianz: keine
Flottenstärke: 9 Flugzeuge + 10 Hubschrauber
Ziele: nationale Ziele
Website: dapairline.com

GeschichteBearbeiten

 
BAe 146 der Aerovías DAP auf dem Flughafen von Puerto Williams im Jahre 2016

Die Fluggesellschaft wurde 1979 gegründet und ist im Alleinbesitz der Familie Pivcevic. Der Name DAP ist ein Akronym für den Namen des Gründers, Domingo Andrés Pivcevic. Die ersten Flüge wurden zwischen Punta Arenas, Porvenir, Puerto Natales und Coyhaique mit einer Twin Otter durchgeführt. Der erste Flug in die Antarktis fand am 12. Februar 1989 statt.[2]

FlotteBearbeiten

Mit Stand Juni 2013 besteht die Flotte der Aerovías DAP aus neun Flugzeugen und zehn Hubschraubern.[3][4][5][6]

FlugzeugeBearbeiten

HubschrauberBearbeiten

Aktuelle SonderbemalungenBearbeiten

Bemalung[7] Flugzeugtyp Luftfahrzeugkennzeichen Zeitraum Bild
Penguin BAe 146-200 CC-CZP seit Dezember 2016

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aerovías DAP. (Nicht mehr online verfügbar.) verkehrsmittelvergleich.de, archiviert vom Original am 29. August 2014; abgerufen am 27. November 2012.
  2. Aerovías DAP. morebooks.de, 3. September 2010, abgerufen am 27. November 2012.
  3. Aerovias DAP. ch-aviation.ch, abgerufen am 24. Juni 2012.
  4. Aerovias DAP. mapsofworld.com, abgerufen am 27. November 2012.
  5. BAe 146/Avro RJ Operators. (Nicht mehr online verfügbar.) smiliner.com, 14. Februar 2011, archiviert vom Original am 29. Februar 2012; abgerufen am 27. November 2012.
  6. DAP Helicopteros: The Worst Conditions in the World. (Nicht mehr online verfügbar.) eurocopter.com, archiviert vom Original am 3. August 2011; abgerufen am 27. November 2012.
  7. Air Creebec Fleet Details and History. Abgerufen am 16. April 2021 (englisch).