Hauptmenü öffnen

Adelheid Theil (* 1969 in Mediasch, Siebenbürgen, Rumänien) ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt wurde sie vor allem für die Darstellung der Sekretärin Claudia Heilert in der Fernsehserie Die Fallers – Die SWR Schwarzwaldserie.

LebenBearbeiten

Theil ist in Mediasch geboren und wuchs nach ihrer Übersiedlung nach Deutschland zunächst in Rastatt auf. Später lebte sie 15 Jahre in Karlsruhe, wo sie nach der allgemeinen Hochschulreife von 1990 bis 1993 die Badische Schauspielschule Karlsruhe besuchte. Seit 1993 wirkte sie in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen mit, so unter anderem in Tatort, Wilsberg, Marienhof sowie Edel & Starck.[1]

Von 1994 bis 1999 war sie Mitglied des Ensembles am Kammertheater Karlsruhe. Danach spielte sie an weiteren Schauspielhäusern.[2]

Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin ist sie seit 2011 als Dozentin in Schauspielworkshops für Kinder tätig.[3]

Deutschlandweite Bekanntheit verdankt sie ihrer Rolle als Claudia Heilert in der Fernsehserie Die Fallers, welche sie seit 1994 nahezu ununterbrochen spielt.

PrivatesBearbeiten

Theil lebt mit ihrer Familie in Muggensturm im Landkreis Rastatt. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.[2] Die 2005 geborene Leonie Lavinia May sammelte erste Schauspielerfahrung 2011 in einer Rolle der SWR-Produktion Bloch: Heißkalte Seele.[4]

Rollen (Auswahl)Bearbeiten

Film und FernsehenBearbeiten

TheaterBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Ariane Lindemann: Theil, Adelheid. In: Karlsruher Köpfe: Menschen, die man in Karlsruhe kennt. Info-Verlag, Karlsruhe 2004, ISBN 3-88190-371-2, S. 204.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ariane Lindemann: Karlsruher Köpfe: Menschen, die man in Karlsruhe kennt. Info-Verlag, Karlsruhe 2004, ISBN 3-88190-371-2, S. 205. (Volltext/Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 14. Juli 2015]).
  2. a b volksfest-muggensturm.de: Seniorennachmittag 2012. (Memento vom 14. Juli 2015 im Internet Archive).
  3. Arabesqua-Botschafterin Adelheid Theil. Auf: die-punktlandung.de, abgerufen am 14. Juli 2015.
  4. Homepage von Adelheid Theil. Auf: adelheidtheil.de, dort News-Archiv, abgerufen am 14. Juli 2015.