Adam Fiedler

deutsch-polnischer Basketballspieler

Adam Fiedler (* 19. Dezember 1965 in Ruda Śląska) ist ein ehemaliger polnisch/deutscher Basketballspieler. Der 1,97 Meter lange Flügelspieler spielte für Brandt Hagen in der Basketball-Bundesliga.

LaufbahnBearbeiten

Fiedler spielte in Polen für Pogoń Ruda Śląska und Stal Bobrek Bytom. Er wurde polnischer Nationalspieler und nahm mit der Auswahl an den Europameisterschaften 1985 und 1987 teil.[1]

Anfang der 1990er Jahre kam Fiedler nach Deutschland und spielte von 1991 bis 1999 für Brandt Hagen in der Bundesliga.[2] Im Spieljahr 1993/94 gewann er mit Hagen unter Trainer Peter Krüsmann den DBB-Pokal[3] und wurde deutscher Vizemeister. In der Bundesliga erzielte Fiedler im Laufe der Jahre insgesamt 2749 Punkte.[4] In der Saison 1999/2000 verstärkte er noch die Schwelmer Baskets und stieg mit der Mannschaft in die zweite Liga auf.[5]

Nach der Leistungssportkarriere blieb Fiedler dem Basketball als Trainer treu und betreute unter anderem von 2006 bis 2009 den BBV Hagen in der Regionalliga.[6] Als Altherrenspieler wurde der beruflich bei den Orthopädischen Anstalten Volmarstein tätige Fiedler[7] 2010 mit dem VFK Hagen deutscher Meister in der Altersklasse Ü35.[8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Adam Fiedler | European Championship for Men (1987) | FIBA Europe. Abgerufen am 17. Februar 2018.
  2. Basketballarchiv. In: Basketballarchiv. (wixsite.com [abgerufen am 17. Februar 2018]).
  3. Axel Gaiser: Pokal statt Silvesterparty: Vor 20 Jahren siegte Brandt Hagen. (wp.de [abgerufen am 17. Februar 2018]).
  4. Die besten Erstliga-Scorer seit '75. In: Deutscher Basketball Bund e.V. (Hrsg.): Sonderheft s.Oliver BBL Saison 2000/2001. DSV Deutscher Sportverlag GmbH, Köln 2000, S. 54.
  5. Turngemeinde Zur roten Erde von 1848 Schwelm e.V. - Sportliche Chronik. Abgerufen am 17. Februar 2018.
  6. Coach Profile. In: www.eurobasket.com. (eurobasket.com [abgerufen am 17. Februar 2018]).
  7. Pokalsieger ‘94 von Brandt Hagen: Das machen sie heute. 2. Januar 2019, abgerufen am 19. Januar 2019.
  8. DerWesten: Im ersten Jahr bringt VFK schon DM-Pokal „Sven“ mit. 8. Juni 2010, abgerufen am 19. Januar 2019.