Abdul Iyodo

nigerianischer Fußballspieler

Abdul Iyodo (* 10. Oktober 1979 in Kano) ist ein nigerianischer Fußballspieler.

Abdul Iyodo
Personalia
Geburtstag 10. Oktober 1979
Geburtsort KanoNigeria
Größe 176 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–1996 Kano Pillars
1996–1998 FC Martigues
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–1999 FC Martigues 16 0(0)
1999–2002 SG Wattenscheid 09 79 (36)
2002–2004 FC Schalke 04 4 0(0)
2002–2004 FC Schalke 04 II 58 (30)
2004 Karlsruher SC 7 0(0)
2005 SG Wattenscheid 09 32 (20)
2006–2009 SV 07 Elversberg 67 0(8)
2008–2009 SV 07 Elversberg II 4 0(2)
2010–2011 CSV Sportfreunde Bochum
2011 SV Holzwickede 2 0(0)
2012 Schwarz-Weiß Eppendorf
2012–2013 SG Wattenscheid 09 II 6 0(2)
2014 SG Regenthal 2 0(0)
2015– TSV Nittenau 97 (54)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1993–1994 Nigeria U-15
1998 Nigeria U-20
Stationen als Trainer
Jahre Station
2019– TSV Nittenau U-17
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 23. Dezember 2020

KarriereBearbeiten

Abdul Iyodo begann seine Karriere in seiner Heimat Nigeria bei Kano Pillars. Von 1996 bis 1999 spielte er für den französischen Verein FC Martigues. 1999 wechselte er nach Deutschland zur SG Wattenscheid 09, für die er in der Regionalliga Nord in 55 Spielen 26 Tore erzielte. Zur Saison 2002/03 wechselte er zum FC Schalke 04, bei dem er hauptsächlich in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga zum Einsatz kam. Er erzielte 13 Tore in 30 Pflichtspielen. Am 17. November 2002 kam er zu seinem ersten Profieinsatz, als er beim Spiel gegen den VfL Bochum in der Startelf stand.

Am Ende der Saison 2003/04 wechselte er zum Karlsruher SC, blieb aber nur ein halbes Jahr und kehrte dann in der Winterpause zur SG Wattenscheid 09 zurück. Dort blieb er auch nur ein Jahr und wechselte dann zur SV Elversberg. Nachdem er dort drei Jahre lang drittklassig in der Regionalliga Süd gespielt hatte, wurde Elversberg aufgrund der neuen Dritten Liga viertklassig. Dort erzielte er in 67 Spielen für die erste Kampfmannschaft acht Tore und wurde in weiteren vier Partien der zweiten Mannschaft eingesetzt, in denen er zweimal zum Torerfolg kam.

Ab Oktober 2010 spielte er bei dem durch Fusion neu entstandenen christlichen Sportverein CSV Sportfreunde Bochum.[1] Dort wurde sein auslaufender Vertrag nicht verlängert und so wurde er im Sommer 2011 vereinslos. Am 7. Oktober unterschrieb er einen Vertrag beim SV Holzwickede aus der Landesliga[2] und im Januar 2012 wechselte er zum Landesligisten Schwarz-Weiß Eppendorf.[3]

Im September 2012 wechselte er zu seinem früheren Verein SG Wattenscheid 09 und spielte für die Zweitvertretung in der Kreisliga A2 (Kreis Bochum).[4] Nach einer Zwischenstation von August bis zum Winter 2014 beim 1. SG Regenthal in der Kreisklasse Cham/Schwandorf[5] wechselte er im Februar 2015 zum TSV Nittenau in der Kreisliga West in Bayern.[6] Seit 2019 ist er dort auch als Trainer der U-17 tätig.

InternationalBearbeiten

Zwischen 1993 und 1994 lief Iyodo in einigen Spielen der nigerianische U-15 Nationalmannschaft auf[5] und gehörte 1998 zum Kader der U-20 Nigerias.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zugänge zum CSV im Jahr 2010. Abgerufen am 28. September 2013.
  2. Ex-Schalker Iyodo zu Holzwickede (Zugriff am 7. Oktober 2011)
  3. SGW II: Neuzugang Ex-Profi Iyodo ist zurück, abgerufen am 7. September 2012
  4. Iyodo wieder bei der SG 09, WAZ vom 29. August 2012
  5. a b Iyodo: Meine Familie sollte nach Deutschland ziehen, sodass ich zunächst einen richtigen Vollzeitjob finden wollte. Ich ging zunächst zur 1. SG Regenthal, doch als bei den Trainingseinheiten nur noch zwei bis drei Spieler erschienen, wollte ich den Verein wechseln. Der Koffer war bereits gepackt, als ich Nittenaus Abteilungsleiter Andreas Schönberger kennenlernte. Fussball.de, 4. Mai 2015, abgerufen am 21. Mai 2015.
  6. Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze hält an. Oberpfalznetz, 4. Mai 2015, abgerufen am 21. Mai 2015.
  7. „Don Jupp“ als Starthilfe für Kreisliga. FuPa.net, 4. Mai 2015, abgerufen am 21. Mai 2015.