Abasár

Gemeinde in Ungarn

Abasár ist eine Gemeinde im Komitat Heves in Nord-Ungarn, 7 km östlich von Gyöngyös.

Abasár
Wappen von Abasár
Abasár (Ungarn)
Abasár
Abasár
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nordungarn
Komitat: Heves
Kreis seit 1.1.2013: Gyöngyös
Koordinaten: 47° 48′ N, 20° 0′ OKoordinaten: 47° 48′ 9″ N, 20° 0′ 27″ O
Fläche: 20,82 km²
Einwohner: 2.507 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 120 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 37
Postleitzahl: 3261
KSH kódja: 24554
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Dr. Anikó Benei[1]
Postanschrift: Fő tér 1
3261 Abasár
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)
Abasár und Umgebung

LageBearbeiten

Der Ort liegt am südlichen Fuß des Mátra-Gebirges im Weinanbaugebiet Mátraalja.

GeschichteBearbeiten

Erstmals wurde die Ort als Saár in einer Urkunde von 1261 erwähnt. Ab 1901 hieß der Ort Abasár. 1950 wurde Pálosvörösmart eingemeindet. 2009 wurden die beiden Gemeinden wider selbständig.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Schloss Baldácsy
  • Der Weinkeller, der der Überlieferung nach das Grab von Sámuel Aba gewesen sein soll.
  • Die Lourdes-Höhle
  • Die römisch-katholischen Kirche mit der Statue von Samuel Aba davor
  • Die Statue von König Ladislaus I.
  • Die St. Johannes Kapelle aus dem Jahre 1746
  • Die Johannes Nepomuk Kapelle aus dem Jahre 1756
  • Die St. Anna Kapelle auf dem Sár-Berg

PartnerstädteBearbeiten

BildergalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Abasár – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Grußwort der Bürgermeisterin (Polgármesteri köszöntő). Abgerufen am 19. Februar 2018.