937
Urkunde Ottos I. zur Gründung und Dotierung des Klosters Magdeburg
Otto I. gründet in Magdeburg das Mauritiuskloster.
937 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 385/386 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 929/930
Buddhistische Zeitrechnung 1480/81 (südlicher Buddhismus); 1479/80 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 60. (61.) Zyklus

Jahr des Feuer-Hahns 丁酉 (am Beginn des Jahres Feuer-Affe 丙申)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 299/300 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 315/316
Islamischer Kalender 325/326 (Jahreswechsel 7./8. November)
Jüdischer Kalender 4697/98 (8./9. September)
Koptischer Kalender 653/654
Malayalam-Kalender 112/113
Römischer Kalender ab urbe condita MDCXC (1690)

Ära Diokletians: 653/654 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1247/48 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1248/49 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 975
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 993/994 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

MitteleuropaBearbeiten

  • 13. Juli: Konrad III. wird nach dem Tod seines Vaters Rudolf II. König von Burgund.
  • 14. Juli: Nach dem Tod von Arnulf I. wird sein ältester Sohn Eberhard Herzog von Bayern. Er verweigert König Otto I. die Huldigung, nachdem dieser von ihm verlangt hat, auf das Recht der Bischofsinvestitur im Herzogtum zu verzichten.
  • Thankmar, älterer Halbbruder König Ottos I., fühlt sich zurückgesetzt und stellt sich an die Spitze eines Aufstandes in Franken und Lothringen.
  • Herzog Giselbert von Lothringen erhebt sich gegen König Otto I. und zieht die Grafen von Verdun, Cambrai und Holland auf seine Seite.
  • Hermann Billung zieht im Auftrag König Ottos I. gegen den aufständischen Thankmar von Sachsen.
 
Markgraf Gero
  • Gero wird von König Otto I. zum Legaten (Oberbefehlshaber) im sächsischen Grenzgebiet zu den Elbslawen ernannt. Er beginnt mit der Gründung und Eroberung der Sächsischen Ostmark.
  • König Hugo I. von Italien heiratet im Dezember in Colombier am Genfersee in 3. Ehe Bertha von Burgund, geb. von Schwaben, Witwe Rudolfs II., und verlobt seinen Sohn Lothar mit ihrer sechsjährigen Tochter Adelheid.

WesteuropaBearbeiten

KaukasusBearbeiten

AsienBearbeiten

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

ReligionBearbeiten

  • Friedrich wird Erzbischof von Mainz. Er folgt dem am 31. Mai gestorbenen Hildebert.
  • 21. September: König Otto I. gründet das St.-Mauritius-Kloster in Magdeburg. Das von Otto auch zur zukünftigen Familiengrablage bestimmte Kloster wird von Anfang an reich beschenkt und mit zahlreichen Privilegien ausgestattet.

GeborenBearbeiten

  • Li Houzhu, chinesischer Dichter und letzter König des südlichen Tang-Reiches († 978)
  • as-Sulami, persischer und islamischer Sufi († 1021)

GestorbenBearbeiten

Todesdatum gesichertBearbeiten

  • 31. Mai: Hildebert, Abt von Fulda und Erzbischof von Mainz
 
Wappentafel von Wolfram im Fürstengang Freising

Genaues Todesdatum unbekanntBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: 937 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien