Hauptmenü öffnen
742
Eigenhändige Original-Kalligraphie Lǐ Báis, Palastmuseum Peking
Li Bai wird Dichter am Hof der chinesischen Tang-Dynastie.
742 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 190/191 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 734/735
Buddhistische Zeitrechnung 1285/86 (südlicher Buddhismus); 1284/85 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 57. (58.) Zyklus

Jahr des Wasser-Pferdes 壬午 (am Beginn des Jahres Metall-Schlange 辛巳)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 104/105 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 120/121 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 124/125 (3./4. November)
Jüdischer Kalender 4502/03 (5./6. September)
Koptischer Kalender 458/459
Römischer Kalender ab urbe condita MXDV (1495)

Ära Diokletians: 458/459 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1052/53 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1053/54 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 780
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 798/799 (Jahreswechsel April)

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

WesteuropaBearbeiten

 
Von Gisulf geprägter Solidus im Namen von Kaiser Justinian II.

Byzantinisches ReichBearbeiten

AfrikaBearbeiten

  • Den Arabern gelingt es nach mehrjährigem Kampf den Berber-Aufstand des Maysara niederzuwerfen. Dennoch ist mit dem Aufstand die direkte Verwaltung des Kalifats über die Berber im Maghreb schwer erschüttert und teilweise zusammengebrochen.

Urkundliche ErsterwähnungenBearbeiten

  • Missionserzbischof Bonifatius bittet den Papst Zacharias um die Bestätigung von „Erphesfurt“ als Bischofssitz (erste urkundliche Erwähnung Erfurts).
  • Erste urkundliche Erwähnung von Tutzing

KulturBearbeiten

 
Li Bai

ReligionBearbeiten

GeborenBearbeiten

Genaues Geburtsdatum unbekanntBearbeiten

Geboren um 742Bearbeiten

GestorbenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: 742 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien